Dein erstes Fantasybuch

Hier könnt ihr über eure weiteren Lieblingsbücher schreiben
Benutzeravatar
Silvae
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 49
Registriert: Do 7. Feb 2008, 18:10

Re: Dein erstes Fantasybuch

Beitrag von Silvae » Di 21. Okt 2008, 00:40

mhh joa...ich weiss ja nicht ob es auch dazu zählt aber ich hab die kleine hexe gelesen.....als erstes buch und...wenn das kein fantasybuch ist...dann hab ich keine ahnung ...weil es danach so viele waren.....ich glaub ich war....9 oder 10....

Benutzeravatar
andrjank
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 238
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:18
Wohnort: Andernach
Kontaktdaten:

Re: Dein erstes Fantasybuch

Beitrag von andrjank » Di 21. Okt 2008, 13:04

Ich fing erst später an überhaupt Bücher zu lesen. Vorher habe ich halt nur Filme geschaut, aber schon dort war ich von Science-Fiction und Fantasy sehr begeistert. Mein erstes Fantasy-Buch war Band 1 der Buchreihe „Die Chronik der Unsterblichen“ von W. Hohlbein.
- Die Intelligenz auf dem Planeten ist eine Konstante. Die Bevölkerung wächst.
- Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter
uns haben.
- Einsamkeit ist Belästigung durch sich selbst.

Benutzeravatar
Chris
Schnitter
Schnitter
Beiträge: 83
Registriert: Fr 8. Feb 2008, 14:11

Re: Dein erstes Fantasybuch

Beitrag von Chris » Fr 24. Okt 2008, 08:08

Ich bin erst recht spät dazu gekommen, Fantasy-Bücher zu lesen. Man muß halt erst alles mögliche lesen, bis man weiß, was man mag. Also mein erstes war Eragon Teil 1, dicht gefolgt von Elfenwinter und danach bin Hennens Bücher verfallen und konnte nicht genug kriegen.... :D
"...Siehst Du meine Augen? Verlier Dich in diesem Abgrund. Sag mir, welche Farbe sie haben..."

Benutzeravatar
Alfadas
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 264
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 09:55
Wohnort: Salzburg

Re: Dein erstes Fantasybuch

Beitrag von Alfadas » Fr 24. Okt 2008, 15:13

Hallo
Für mich ist das eine sehr schwere Frage. :? :?
Wie ich zehn Jahre alt war habe ich "Die Unendliche Geschichte " gelesen. Aber dieses Buch zähle ich nicht als Fantasybuch.
Mit 12 oder11 Jahren hab ich dann Eragon 1 gelesen. Warum Eragon ? Naja, ich bin damals in eine Buchhandlung gegangen und hatte nicht sehr viel Zeit bei der Auswahl. Ganz obenauf bei einem Buchstapel lag Eragon und mich hat schon mal das Bild angesprochen, der Text auf dem Buchrücken war auch gut und dann habe ich es mir gekauft.
Ich lasse das Gift der Melancholie zu Tinte werden und banne es auf ein Stück fein gegerbte Rindshaut, wenn ich dir schreibe, mein verlorener Freund.

Benutzeravatar
Alerik
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 62
Registriert: Mi 15. Okt 2008, 13:33

Re: Dein erstes Fantasybuch

Beitrag von Alerik » Fr 24. Okt 2008, 20:49

Warum zählst du "Die unendliche Geschichte" nicht als Fanatsybuch?
Nur wer selber brennt vermag es andere zu entflammen.

Benutzeravatar
Alfadas
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 264
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 09:55
Wohnort: Salzburg

Re: Dein erstes Fantasybuch

Beitrag von Alfadas » Mi 29. Okt 2008, 20:50

Alerik hat geschrieben:Warum zählst du "Die unendliche Geschichte" nicht als Fanatsybuch?
Naja
Erstens ist nicht wirklich einmal eine Schlacht, wo Blut fließt und beschrieben wird wie sie kämpfen.
Zweitens ist es sehr kindlich geschrieben und ich zähle es zu den "Kinderbüchern"
Außerdem kommt ein verrückter Satz ständig vor: Aber dies ist eine andere Geschichte und soll ein anderes Mal erzählt werden.
Dieser Satz bewirkt bei sehr oftem Lesen, dass einem das Buch nicht mehr so gefällt.
(Das zählt nicht zur Begründung)
Außerdem finde ich, wenn die unendliche Geschichte ein gutes Fantasybuch ist, dann müssen die Brüder Löwenherz von Astrid Lingren auch als Fantasybuch gelten.
Ich lasse das Gift der Melancholie zu Tinte werden und banne es auf ein Stück fein gegerbte Rindshaut, wenn ich dir schreibe, mein verlorener Freund.

Benutzeravatar
Norgrimm
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 540
Registriert: Do 24. Jan 2008, 14:19
Wohnort: Rapperswil-Jona

Re: Dein erstes Fantasybuch

Beitrag von Norgrimm » Mi 29. Okt 2008, 21:07

Alfadas hat geschrieben:
Alerik hat geschrieben:Warum zählst du "Die unendliche Geschichte" nicht als Fanatsybuch?
Naja
Erstens ist nicht wirklich einmal eine Schlacht, wo Blut fließt und beschrieben wird wie sie kämpfen.
Zweitens ist es sehr kindlich geschrieben und ich zähle es zu den "Kinderbüchern"
Außerdem kommt ein verrückter Satz ständig vor: Aber dies ist eine andere Geschichte und soll ein anderes Mal erzählt werden.
Dieser Satz bewirkt bei sehr oftem Lesen, dass einem das Buch nicht mehr so gefällt.
(Das zählt nicht zur Begründung)
Außerdem finde ich, wenn die unendliche Geschichte ein gutes Fantasybuch ist, dann müssen die Brüder Löwenherz von Astrid Lingren auch als Fantasybuch gelten.
Muss ein Fantasybuch Schlachten enthalten? Ich finde überhaupt nicht, z.B. in Bartimäus kommt es zu keinen Schlachten, aber dass dies Fantasy ist ist klar, auch wenn auch ein Jugendbuch. Und ich finde man kann Bücher unabhängig vom Zielalter in die verschiedenen Gattungen einordnen und diese sind dann nochmals zu unterteilen in Altersgruppen. Abgesehen natürlich von den wirklich Kinderbüchern ("Mein erstes Lesebuch" und derartiges).
Und ob es dann noch ein GUTES Fantasybuch ist, ist nochmals eine ganz andere Frage.
Ich kenne weder Brüder Löwenherz noch "Die unendliche Geschichte", kann darüber aber kein Urteil abgeben.

Uuuuppppsss :oops: , wir schweifen ab, das ist klar Off Topic, ich glaube diese Diskussion sollten wir tunlichst beenden :mrgreen:

In diesem Sinne: back to topic!

Gruss
Norgrimm

Benutzeravatar
Alfadas
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 264
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 09:55
Wohnort: Salzburg

Re: Dein erstes Fantasybuch

Beitrag von Alfadas » Do 30. Okt 2008, 17:39

Norgrimm hat geschrieben:
Alfadas hat geschrieben:
Alerik hat geschrieben:Warum zählst du "Die unendliche Geschichte" nicht als Fanatsybuch?
Naja
Erstens ist nicht wirklich einmal eine Schlacht, wo Blut fließt und beschrieben wird wie sie kämpfen.
Zweitens ist es sehr kindlich geschrieben und ich zähle es zu den "Kinderbüchern"
Außerdem kommt ein verrückter Satz ständig vor: Aber dies ist eine andere Geschichte und soll ein anderes Mal erzählt werden.
Dieser Satz bewirkt bei sehr oftem Lesen, dass einem das Buch nicht mehr so gefällt.
(Das zählt nicht zur Begründung)
Außerdem finde ich, wenn die unendliche Geschichte ein gutes Fantasybuch ist, dann müssen die Brüder Löwenherz von Astrid Lingren auch als Fantasybuch gelten.
Muss ein Fantasybuch Schlachten enthalten? Ich finde überhaupt nicht, z.B. in Bartimäus kommt es zu keinen Schlachten, aber dass dies Fantasy ist ist klar, auch wenn auch ein Jugendbuch. Und ich finde man kann Bücher unabhängig vom Zielalter in die verschiedenen Gattungen einordnen und diese sind dann nochmals zu unterteilen in Altersgruppen.
Ich schweife noch einmal vom Thema ab um auf den Beitrag von Norgrimm zu antworten:
Ein Fantasybuch hängt naturlich nicht von Schlachten ab. Ich wollte eigentlich damit nur noch unterschreichen wie kindlich das Buch geschrieben ist. Der "Hauptheld erhält eine Waffe die von selbst alle seine Gegner besiegt, ein Glücksdrache kann sich jederzeit überall hinwünschen. Und noch vieles mehr. Naja man sollte das Buch einmal lesen, um zu wissen warum ich es kindlich finde.
Ich lasse das Gift der Melancholie zu Tinte werden und banne es auf ein Stück fein gegerbte Rindshaut, wenn ich dir schreibe, mein verlorener Freund.

Benutzeravatar
Alerik
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 62
Registriert: Mi 15. Okt 2008, 13:33

Re: Dein erstes Fantasybuch

Beitrag von Alerik » Fr 7. Nov 2008, 16:30

Naja Magische Waffen, Drachen, Steinbeißer, das ist für mich Fantasy, aber ich kann mich darauf einigen das es ein Fantasybuch für Kinder ist, oder eher Kinder anspricht, so wie Harry Potter.
Nur wer selber brennt vermag es andere zu entflammen.

Benutzeravatar
Orimedes
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 316
Registriert: Di 27. Mai 2008, 12:32
Wohnort: Salzburg

Re: Dein erstes Fantasybuch

Beitrag von Orimedes » Mo 10. Nov 2008, 20:16

Mein erstes Fantasybuch war Ritus von Markus Heitz.
"Dir wird meine Seele gehören, wenn das Siegel meiner Lippen bricht."

Albert Einstein

Wir leben in einer Zeit vollkommener Mittel und verworrener Ziele.
Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos.

Antworten