Lycidas, Lilith, Lumen & Fabula von Christoph Marzi

Hier könnt ihr über eure weiteren Lieblingsbücher schreiben
Benutzeravatar
Luna
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 73
Registriert: Do 24. Jan 2008, 22:09

Re: Lycidas, Lilith, Lumen & Fabula von Christoph Marzi

Beitrag von Luna » Mo 10. Mär 2008, 10:09

naja ich find jetzt nicht unbedingt, dass fabula n anderer stil an sich ist. es ist halt nur vom inhalt her alles anders, andere personen andere story und alles. wenn man sich so an emmy & co gewöhnt hat, is es wirklich erstmal komisch zu lesen, find ich, aber fabula hat seinen ganz eigenen zauber ^^ is wohl auch alles geschmackssache, persönlich mocht ich fabula bisher am meisten ^^

Lady1102
Gast an Emerelles Hof
Gast an Emerelles Hof
Beiträge: 9
Registriert: So 24. Feb 2008, 13:46

Re: Lycidas, Lilith, Lumen & Fabula von Christoph Marzi

Beitrag von Lady1102 » Fr 21. Mär 2008, 19:52

zum glück sind geschmäcker verschieden, auch was Bücher angeht :lol:

Benutzeravatar
Ganda
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 433
Registriert: Do 24. Jan 2008, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Lycidas, Lilith, Lumen & Fabula von Christoph Marzi

Beitrag von Ganda » Fr 21. Mär 2008, 20:47

Lady1102 bitte schreib doch was zum Thema.
Jeder weiß das Geschmäcker anders sind. Das trägt nichts zu den Büchern bei. Hiermit erhältst du eine Ermahnung.
Es kann die Ehre dieser Welt,
Dir keine Ehre geben,
Was dich in Wahrheit hebt und hält,
Muss in dir selber leben.

(Auszug aus Ehre von Theodor Fontane)

Benutzeravatar
Irana
Gast an Emerelles Tafel
Gast an Emerelles Tafel
Beiträge: 11
Registriert: Sa 29. Mär 2008, 19:31
Wohnort: Stets auf Reisen.
Kontaktdaten:

Re: Lycidas, Lilith, Lumen & Fabula von Christoph Marzi

Beitrag von Irana » Do 3. Apr 2008, 15:01

Ich ahbe Lycidas gelesen und die anderen beiden Bücher hole ich mir noch.. ich finde das Buch auch einfach klasse und auhc gut geschrieben.!. Ich kann mich zwar nicht mehr ganz an die Geschichte reinnern aber die Story selbst ist echt interessant.. Also es ist eben ein gutes Buch, das man auf jeden fall lesen muss!! =)
"Guter Rat sei stehts zum Greifen nah..."

Benutzeravatar
Silvae
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 49
Registriert: Do 7. Feb 2008, 18:10

Re: Lycidas, Lilith, Lumen & Fabula von Christoph Marzi

Beitrag von Silvae » Mo 1. Sep 2008, 13:41

Also...

da ich von herr hennen nichts in die griffel bekommen habe musste ich mich mal an was anderes ranwagen (zudem hat meine sis mir die zu weihnachten geschenkt) also ich habe alles gelesen + nimmermehr und bald fange ich mit malfuria (liegt neben mir)

ich kann nur sagen das mich die bücher begeistern ( und herr hennen wohl auch, da ein zitat auf dem klappentext von ihm steht [lumen])

leider gibt es was zu lycidas und co zu sagen was ich nicht so dolle finde...ich lese grade von neil gaiman "niemalsland" das ist die gleiche story in grün....naja mit nem erwachsenen und ein paar sachen sind anders....aber komisch ist es schon das sooooo viel sich gleicht....

So was wäre noch zu sagen...mein lieblingschar is liliza, john milton (name nicht verraten will) und Wittgenstein...ich liebe seinen humor =) und ende des jahres kommt band 4 *sich genauso drauf freut wie auf die elfenbücher* =)

Ach und nimmermehr ist ne sammlung von kurzgeschichten...da kommt z.b. die person drin vor die wittgenstein niemals wieder sehen darf

so grüsseli

Benutzeravatar
Seychella
Gast an Emerelles Tafel
Gast an Emerelles Tafel
Beiträge: 12
Registriert: Sa 19. Apr 2008, 14:16
Wohnort: Wolfsburg
Kontaktdaten:

Re: Lycidas, Lilith, Lumen & Fabula von Christoph Marzi

Beitrag von Seychella » Sa 25. Apr 2009, 15:54

Christoph Marzi teilt sich bei mir mit Bernhard Hennen den Platz 1 meiner deutschen Lieblingsautoren. Da bin ich in diesem Thread wohl genau richtig... :)

Seine Reihe "Die uralte Metropole" (also Lycidas, Lilith, Lumen, Somnia) ist für mich etwas ganz besonderes. Die vielen Figuren aus Mythen, die dort auftauchen und doch oft etwas anders sind. Der geniale Humor von Wittgenstein, der mir immer ein Lächeln ins Gesicht zaubert, z.B.:
[Emily] Wie waren Sie als Kind?
[Wittgenstein] Klein.
Neben den erwähnten kurzen Sätzen gibt es aber auch einige wunderbare poetische Beschreibungen, die ich mir immer wieder durchlesen kann. Die "Stadt unter der Stadt" hat auch immer eine besondere Atmosphäre, die sich von Stadt zu Stadt jedoch unterscheidet. Was man da so alles erleben und finden kann!
Anfangs musste ich mich etwas an die Rolle Wittgensteins als Sprecher gewöhnen, wenn von "ich" die Rede war, dachte ich erst immer an Emily. Ach, und etwas Spannung sollte man aushalten können, denn er hat die Angewohnheit, Dinge anzudeuten und dann erst die Ereignisse davor zu erzählen. :)

Fabula hat mir dann nicht ganz so gut gefallen, es ist eben doch etwas anderes und konnte mich nicht ganz so faszinieren. Es erscheint mir etwas moderner, bietet dafür aber viele Anspielungen auf Musik und Filme. Trotzdem ist es auch rätselhaft, und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Dann gibt es noch die Malfuria-Trilogie, Jugendbücher die mir sehr gut gefallen haben. In entspannter, südlicher Atmosphäre passieren merkwürdige Dinge, die Schatten greifen nach dem Leben. Es gibt viele tolle Ideen, interessante Figuren und auch Hexen. Meine Vorliebe galten da den Rabenkatern, Nuria Niebla und der Zigeunerhexe.

"Nimmermehr" ist eine Sammlung von sehr unterschiedlichen Kurzgeschichten, mit einigen Perlen. Außerdem sind einige Kurzgeschichten in diversen Anthologien erschienen.
Verzauberte Grüße
Seychella


Ollowain hatte niemals gezögert, den Weg der Ehre zu gehen.

nzty
Gast an Emerelles Tafel
Gast an Emerelles Tafel
Beiträge: 10
Registriert: Di 24. Mär 2009, 14:45

Re: Lycidas, Lilith, Lumen & Fabula von Christoph Marzi

Beitrag von nzty » Di 28. Apr 2009, 10:38

Hört sich für mich irgendwie mehr nach einer Komödie bzw. Satiere an.
Nach den bisherigen Beschreibungen würde ich es bei Futurama irgendwie ansiedeln ;)

Nichtsdestotrotz werd ich wohl mal einen Blick wagen.

Antworten