Andere Fantasyautoren

Hier können Themen rund um euch diskutiert werden
Benutzeravatar
Alfadas
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 264
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 09:55
Wohnort: Salzburg

Andere Fantasyautoren

Beitrag von Alfadas » Fr 3. Apr 2009, 22:37

Hallo liebe Forenmitglieder!
Ich hoffe, dass es so einen Thread noch nicht gibt, glaube aber nicht!
Ich finde, es war nun schon öfter, dass wir bei bestimmten Themen auf andere Fantasyautoren zum Sprechen gekommen sind. Ich habe mir nun mal gedacht es wird Zeit dafür einen eigenen Thread im Forum zu eröffnen. Es gibt zwar den Thread: Eure Fantasybüchersammlung, wo wir auch andere Fantasyautoren bewerten haben, aber wirklich über sie gesprochen, haben wir noch nicht.
Als erstes möchte ich einmal klarstellen, dass Bernhard Hennen für mich der beste Fantasyautor ist den es gibt, was Spannung bei einem Buch angeht. Auch kann man bei ihm in ein Buch wunderbar eintauchen, so stark, dass man die Umgebung um sich nicht mehr wahrnimmt. Auch ist seine Diplomatie, die in den Elfenbüchern vorkommt, einfach nur genial und wunderbar ausgedacht. Auch fehlen vielen Autoren die verschiedenen Sichtweisen, die von Hr. Hennen perfekt geschildert werden. Die Bücher von Hr. Hennen sind einfach episch.
Aber was haltet eigentlich von Christopher Paolini???
Ich lasse das Gift der Melancholie zu Tinte werden und banne es auf ein Stück fein gegerbte Rindshaut, wenn ich dir schreibe, mein verlorener Freund.

aponzeus
Schnitter
Schnitter
Beiträge: 75
Registriert: Do 25. Sep 2008, 21:17
Wohnort: Schweiz

Re: Andere Fantasyautoren

Beitrag von aponzeus » Sa 4. Apr 2009, 11:43

Christopher Paolini, nun was ich ganz klar sagen muss, ich habe sehr viel Respekt vor ihm, mit 15 so einem Debütroman zu schreiben. Für diejenigen die es nicht wissen, dass ist der Autor von Eragon. jedoch merkt man ihm seine Jugend und ähnliches an, wenn man es mit Hennen, Hohlbein oder solch einen vergleichen. nichtsdestotrotz glaube ich wird er noch eine Zeit lang sehr gute Geschichten schreiben, auch wenn sein Ruhm nun schon sehr gross ist, was ich nicht ganz verstehe, weil B. Hennen einfahc bessere Bücher schreibt, aber von ihm reden eher wenige Menschen im Vergleich zu ihm.


andere Frage was haltet ihr von J.K. Rowling(Autorin von Harry Potter)?
ich muss da ganz klar sagen, ihr Ruhm ist ABSOLUT unverdient, wie ich finde, ihre Bücher sind allenfalls Mittelmässig im Vergleich zu anderen Fantasyautoren. ich finde sie ist eien 3., maximal 2. klassige Autorin. meine Meinung bezieht sich darauf, dass selbst viele Engländer die deutsch können, das Buch lieber auf Deutsch lesen anstatt in Englisch, angeblich sei ihr Schreibstil eher schlecht. das habe ich noch nie gehört, angeblich ist der schreibstil in der "muttersprache", sag ich mal fast, immer besser als die der Übersetzung. was auch noch ist, zwischen HP7 und diesem kleinem Märchenbüchchen hat sie einen Krimi geschrieben, und ihrem Verlag vorgelegt. dem Verlag der auch HP gedruckt hat, und wenn man so erfolgreich sit wie sie, würden die fast jedes Buch drucken, doch der Lektor von ihr hat Klipp und Klar gesagt, dieser Krimi sei sch*****. Also nicht so das ich die HP bücher nicht gut finde, sie sind lustig und so, jedoch finde ich den Ruhm den sie dafür erntet, viiiiiieeeel zu viel. den die HP kommen nicht annähernd an die von Hennen heran.
also momentan bin ich auf einem Anti-Rowling-Trip :D .


Dieser ganze Text spiegelt nur meine persönliche Meinung wider und muss nicht stimmen, sondern ist nur eine Meinung, ich akzeptiere auch andere Meinungen.


grüsse Aponzeus
Mögen die Albe mit euch sein, auf das ihr eines Tages Emerelle begegnet

Benutzeravatar
Mandred Aikhjarto
Elfenritter
Elfenritter
Beiträge: 182
Registriert: Sa 13. Dez 2008, 16:39
Kontaktdaten:

Re: Andere Fantasyautoren

Beitrag von Mandred Aikhjarto » Sa 4. Apr 2009, 15:55

mit Paolinie gebe ich nícht ganz recht denn er hat für die drei Eragon bücher fast zehn jahre gebraucht wenn nicht sogar soviel zu meinen anderen Lieblingsautoren zählen Christoph hardebusch aber nur wegen den Strumweltroman( nicht wegen der Trollen triologie) auch Markus Heitz wegen den Zwergen roman und der Ulldart reihe zudem finde ich Michael Peinkoffer wegen seinen lustigen aber auch ernsten romanen mit Balbok und Rammar, gut finde ich auch Tobias O. Meissner wegen den Dämonen Roman gut finde ich auch Sten Nicols wegen den Orks und dessen Folgebänden ich finde auch Wofgang Hohlbein sehr gut auch wenn ich mich mit den Büchern nie richtig anfreunden konnte auch wenn sie gut sind am schlechtesten von meinen Fantasyroman also auch Autoren finde ich Julia Conrad weil sie es einfach nicht drauf hat.
Ich schwöre bei dem Blute, mit dem der Stoff durchtränkt ist, dass meine Axt von heute an zwischen dir und all deinen Feinden stehen wird!

Bernhard Hennen Gruppe in Lokalisten :

http://www.lokalisten.de/group/BernhardHennen

Gondoran
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 133
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 21:45

Re: Andere Fantasyautoren

Beitrag von Gondoran » Sa 4. Apr 2009, 17:17

Ich selbst finde Bernhard gut,
weil man bei seinen Büchern so viel Gefühl erlebt:
Liebe eher weniger (geht ja schlecht bei einem Buch, oder hat sich hier irgendwer in Emerelle verliebt? :mrgreen: :mrgreen:)
Hass (Devanthar)
Mitleid (Emerelle, Nuramon)
Auf die Spannung kommts mir inzwischen kaum mehr an.

Die Autoren die Mandred Aikhjarto aufgelistet hat finde ich alle miteinander stumpfsinnig (außer dem verrückten Dämonen-fuzzi, Meissner)
Ich habe ansonsten nur vor Pratchett und Lukianenko Respekt...
die Ward und die Hearn sind auch nicht schlecht.

AARRRGHHH!!!
Ich habe Tolkien vergessen :oops: :cry: :oops: :cry:
der ist natürlich unvergleichlich.

zu Rowling:
ich finde sie nicht besonders Tiefsinnig, aber
die Bücher sind ganz nett.
und Fantasy ist das auch nicht wirklich.
sie Helfen (seltsamerweise) bei schulstress... besonders der 5. :mrgreen:

Benutzeravatar
Chrisantiss
Elfenritter
Elfenritter
Beiträge: 152
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 20:31
Wohnort: Insel Usedom

Re: Andere Fantasyautoren

Beitrag von Chrisantiss » So 5. Apr 2009, 14:09

Ich finde die Bücher von Paolini wunderbar.
Gibt nix dran auszusetzen. Mit dem Film, der übrigens heute abend läuft, haben die Bücher nicht viel gemeinsam. Der Film ist verhunzt.

Die Bücher sind grade für einen so jungen Autor sehr ausgereift und ausgezeichnet zu lesen.
Er hat eine wunderbare Welt erschaffen.

Harry Potter gefällt mir ebenso gut. Ob Rowlands Ruhm nun verdient ist oder nicht, die Bücher werden ja gekauft, also gibt es genug Leser, die begeistert sind und das macht ihren Ruhm aus.

Ich schätze, von ihrem Erfolg ist sie selber überrascht worden.

Aber natürlich ist für mich B.Hennen DER Fantasyautor.*lol*
Es geht nichts über seine Elfen-Saga.

eleborn
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 296
Registriert: Do 7. Feb 2008, 15:47
Wohnort: Hessen

Re: Andere Fantasyautoren

Beitrag von eleborn » So 5. Apr 2009, 15:29

Naja also zu Christopher Paolinis Werke habe ich schon einige Kritikpunkte, besonders nachdem ich den dritten Eragon Band gelesen habe. Am Anfang war die Story gut, doch in der Mitte wurde es zeimlich langatmig und teilweise kam es mir vor, dass ich die Dialoge, ganz extrem bei liebesszenen, schon einmal gehört habe. Ich meine die sind teilweise ziemlich klischeehaft. Schade finde ich auch, dass er einige Figuren den "Superheldenstatus" zuschiebt, also dass sie unverwundbar erscheinen, das ist einfach nicht realistisch. Bei Hennen fehlt nie das Glaubwürdige, denn auch Helden wie Ollowain sind nicht unbesiegbar. Aber jetzt hab ich genug kritisiert, Paolini hat für sein Alter schon was tolles geschafft.

Lukianenko ist echt ein super Autor, kann ich nur empfehlen. ;)
Lang lebe der Alben Mark!!!

Gondoran
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 133
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 21:45

Re: Andere Fantasyautoren

Beitrag von Gondoran » Mo 6. Apr 2009, 11:29

also...
wer sich in DIESEM Forum hier über klischeehafte Liebesszenen aufregt...
lol
nix gegen die Elfen, aber gerade solche Liebesdialoge waren nicht unbedingt die Stärken des Buches.
eher war es die Story an sich, welche so toll war.


der Eragon Film ist eine ECHTE Zumutung...
die können die anderen Bücher garnicht gescheit verfilmen, weil sie es im ersten Film verhuntzt haben...
z.b. Razac:
haben schnäbel und nicht sowas seltsames wie im Film...
Galbatorix kam vor, bevor Paolini sein Aussehen überhaupt beschrieben hatte...

Benutzeravatar
andrjank
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 238
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:18
Wohnort: Andernach
Kontaktdaten:

Re: Andere Fantasyautoren

Beitrag von andrjank » Di 7. Apr 2009, 11:52

Zum Schreibstiel von der Autorin Rowling kann ich nichts sagen, da ich nur die deutsche Ausgabe lese. Jedoch finde ich die Harry Potter Bücher wirklich gut gelungen. Den ins deutsche übersetzte Schreibstiel ihrer ersten beiden Bände fand ich noch nicht so umwerfend, aber ab dem dritten hat sie sich wirklich gesteigert. Ich kann nur nochmals betonen, dass ich ihre Harry Potter Buchreihe wirklich gut finde.
Ich kann für mich selber nicht entscheiden ob Harry Potter oder die Elfen besser sind. Aber beide sind bei mir mit Abstand die besten Buchreihen.

Zu den Eragon Büchern kann ich noch nichts sagen, aber der Film hat mich nicht wirklich überzeugt.

Ich selber finde auch W. Hohlbein einen wirklich guten Autor. Von ihm gefallen mir vor allem "Die Chronik der Unsterblichen" und "Der Hexer von Salem". Enwor habe ich zwar auch gelesen, aber meiner Meinung nach kann diese Buchreihe nicht mit den beiden anderen mithalten.
- Die Intelligenz auf dem Planeten ist eine Konstante. Die Bevölkerung wächst.
- Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter
uns haben.
- Einsamkeit ist Belästigung durch sich selbst.

Gondoran
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 133
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 21:45

Re: Andere Fantasyautoren

Beitrag von Gondoran » Di 7. Apr 2009, 16:15

1. Potter kanns nicht mit Die Elfen aufnehmen.
und zwar wegen der Story an sich.

2. Hohlbein betreibt das Schreiben für meinen Geschmack zu Industriell.
Außerdem sind seine Bücher zu sehr "Kinderbücher" um wirklich besonders toll zu sein.

eleborn
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 296
Registriert: Do 7. Feb 2008, 15:47
Wohnort: Hessen

Re: Andere Fantasyautoren

Beitrag von eleborn » Mi 8. Apr 2009, 13:39

Hab ich gesagt, dass Die Elfen bessere Liebesszenen haben ;), ok du hast schon Recht, dass war nicht grad das spannendste an dem Buch. Aber die Charaktere sind besser ausgearbeitet und sympatischer als in Eragon, da verzeih solche Längen, wie zum Beispiel die Szene mit Noroelle an dem Ölbaum oder ähnliches und ich finde, dass sie echter wirken als in Eragon. Ich bezweifle, dass Roran mit seinen jungen Jahren schon die Beduetung und den Sinn von Liebe richtig verstehen kann. Ich will hiermit niemanden angreifen, sondern nur meine eigene Meinung sagen, also nehmt es nicht persönlich. :D

Ach zum Film, also ich würde sagen naja irgendwie ziemlich schlecht und billig, daraus hätte man etwas viel besseres drehen können, dass ist dem buch gegenüber ungerecht.
Lang lebe der Alben Mark!!!

Antworten