Seite 1 von 18

Fehler?

Verfasst: Fr 4. Apr 2008, 20:10
von Shera
Hallo zusammen,

ich lese gerade nochmal das Buch "Die Elfen", und parallel dazu "Elfenritter-Die Ordensburg". Nun ist mir aufgefallen, dass Emerelle am Ende von "Die Elfen" auf Seite 819 zu Farodin folgenden Satz sagt:

"Über die Jahrhunderte ist das Blut des Devanthars ausgedünnt. Heute gibt es keine Priester mehr, die durch ihre Zauber Albenkinder zu morden vermögen. Ereignisse wie während der Seeschlacht, als ich fast getötet worden wäre, haben sich seither nicht mehr zugetragen."

Nun hat es sich aber zu Königin Gishilds Kindheit in "Elfenritter-Die Ordensburg" zugetragen, dass Elfen durch genau solche Magie starben und dabei fast schon wieder Emerelle selbst. Und zwar als Emerelle ins Fjordland kommt, dann von Obilee wegen Fenryl aufgehalten wird, und somit nicht dem Zauber zum Opfer fällt.

Ich denke Herr Hennen hat da einen klitzekleinen "Fehler" begangen, denn die Geschichte von Gishild kommt eindeutig nach der Seeschlacht in "Die Elfen". Denn ich glaube nicht, dass Emerelle so einen Vorfall vergessen würde *schmunzel*

Oder habe ich da einen Gedankenfehler. Korrigiert mich bitte.
Danke

Re: Fehler?

Verfasst: Fr 4. Apr 2008, 21:05
von Firnstayn
Du hast vergessen dass während des Angriffs auf Valloncour in DIE ALBENMARK viele Nachkommen des Devanthars getötet wurden, und es gab ja sowieso nicht mehr so viele die die "Gabe" hatten.

Re: Fehler?

Verfasst: Fr 4. Apr 2008, 21:18
von Norgrimm
Ja so in etwa wie Firnstayn sehe ich das auch.
Spoiler Elfenritter hat geschrieben:Ich nehme mal an Honoré und Luc werden so ziemlich die letzten mit der Gabe sein und somit dünnt das Blut des Deventhars nach Die Albenmark aus. Aber das ist reine Spekulation.
Und so oder so, ich glaube kaum dass Hr. Hennen schon als er Die Elfen geschrieben hat an die Elfenrittertrilogie gedacht hat, er muss sich jetzt wahrscheinlich an seine eigenen Vorgaben aus Die Elfen halten und dass er da manchmal Kompromisse eingehen muss, die dann nicht ganz klar und einfach ersichtlich stimmen, ist dann unvermeidlich.

Re: Fehler?

Verfasst: Fr 4. Apr 2008, 21:37
von Fingayn
Firnstayn hat geschrieben:Du hast vergessen dass während des Angriffs auf Valloncour in DIE ALBENMARK viele Nachkommen des Devanthars getötet wurden, und es gab ja sowieso nicht mehr so viele die die "Gabe" hatten.
Du beziehst dich jetzt nur auf den ersten Satz des Zitats, aber der dritte ist, wenns richtig abgetippt ist (wovon ich ausgehe ;) ), schon fehlerhaft:
Ereignisse wie während der Seeschlacht, als ich fast getötet worden wäre, haben sich seither nicht mehr zugetragen."
Bei der Krönungsfeier gab es wirklich so einen Anschlag und "Die Ordensburg" ist auch definitiv nach der Dreikönigsschlacht. Da hat Shera, IMHO, schon recht.

Re: Fehler?

Verfasst: Fr 4. Apr 2008, 22:23
von Shera
Genau, das meinte ich auch. Ich habe nur den Satz nicht einzeln einstellen wollen.

Ich meine definitiv, dass Emerelle sagt, dass es keinen solchen Anschlag seit der Seeschlacht mehr gab, und das stimmt dann so einfach nicht.
Aber ich stimme zu, dass Herr Hennen wohl da noch nicht geplant hat, was in Elfenritter kommen soll, oder sogar die weiteren Bücher noch nicht geplant hatte.
Mir ist das nur aufgefallen, weil ich eben gerade bei der Stelle war in "Elfenritter-Die Ordensburg" und dann noch mal Stellen in "Die Elfen" las.

Re: Fehler?

Verfasst: Sa 5. Apr 2008, 16:59
von eleborn
Es gibt noch mehr mit der gabe... leider ich glaube alvarez und jerome :roll:

Re: Fehler?

Verfasst: So 6. Apr 2008, 12:52
von Orgrim
ja,das ist tatsächlich ein fehler aber wenn man zig bücher mit 500-1000 seiten schreibt,mit einer sehr verzweigten handlung und vielen charakteren ist es nicht schlimm wenn man sich mal vertut ;)

Re: Fehler?

Verfasst: So 6. Apr 2008, 13:59
von Gaius
Vielleicht hat er sich ja auch nicht vertan.
Ich vermute eher, dass sich Emerelle versprochen hatte, oder sie einfach vor dem Gespräch ein wenig zu lang in die Silberschale geschaut hat ;-)
Klar, es ist ein winzig kleiner Fehler. Aber ehrlich gesagt stört mich das nicht im Geringsten!
Vielleicht meinte Emerelle auch was anderes...

Re: Fehler?

Verfasst: So 6. Apr 2008, 14:11
von Norgrimm
Das finde ich jetzt irgendwie eine super Ansichtsweise, die Gaius da angedäutet hat:
Warum muss eigentlich der Autor (hier B. Hennen, aber auch allg.) den Fehler gemacht haben? Es könnte ja sein, dass Emerelle einen Fehler gemacht hat (obwohl das er unwahrscheinlich ist, so ein Anschlag ist glaube ich schon ein prägendes Erlbebnis) oder dass sie absichtlich sowas gesagt hat.

Und auch wenn es ein Fehler war, das bemerkt ja kaum und so kleine Fehler sind für mich überhaupt nicht schlimm. Ich finde es bemerkenswert dass es eben nur solche kleine Fehler sind die es im Buch hat und auch von denen nur wenige.

Re: Fehler?

Verfasst: So 6. Apr 2008, 14:47
von Daniel
Ja, der Blickwinkel ist cool!!! ;p

Im Prinzip hat ja Emerelle wirklich den Fehler gemacht und nicht Herr Hennen. Denn Herr Hennen erzählt die Geschichte ja nur. Er kann ja wahrlich nicht das beeinflußen was andere sagen. Außer er ist ein Jedi ^^