Fehler?

Alles über 'Die Elfen'
Brandax
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 73
Registriert: Mi 12. Nov 2008, 20:31

Re: Fehler?

Beitrag von Brandax » Mi 12. Nov 2008, 21:42

Silberelf hat geschrieben:Hab elfenritter nicht mehr so genau im kopf :(

Aber auch ich habe einen Fehler entdeckt, diesmal in die elfen und elfenwinter

Heißt es nicht in elfenwinter das trolle relativ kurzlebig sind weil wenn ja dann ist orgrim am ende von die elfen ja 1000 Jahre alt

es heißt irgendwann am anfang von elfenwinter das die meisten trolle keine 100jahre alt wurden mit der begründung das die "gefahr" im kampf zugroß war
lediglich orgrim, skanga und der leibwächter von könig branbrat (trollkönig vor orgrim) haben die jahrhunderte überdauert.

fazit: trolle leben genauso lang wie elfen

was mir noch aufgefalen ist, ist das sich das kräfte verhältniss ziwschen elfen und menschen vom 1.buch (die elfen) zur elfenritter-triologie stark verändert hat. bei die Elfen heißt es ein Elf sei 2Ordensritter wert, bei elfenritter aber 1elf sei 10ordensritter wert.
klar hennen hat bei die Elfen noch nicht an die ganzen vortsetzungen gedacht *g* aber ich finde es dennoch "störend"


aber egal alles geniale bücher
mfg Brandax

kargul
Admin
Admin
Beiträge: 125
Registriert: Di 8. Jan 2008, 20:56
Wohnort: Nrw

Re: Fehler?

Beitrag von kargul » Fr 14. Nov 2008, 16:43

Brandax hat geschrieben:

was mir noch aufgefalen ist, ist das sich das kräfte verhältniss ziwschen elfen und menschen vom 1.buch (die elfen) zur elfenritter-triologie stark verändert hat. bei die Elfen heißt es ein Elf sei 2Ordensritter wert, bei elfenritter aber 1elf sei 10ordensritter wert.
klar hennen hat bei die Elfen noch nicht an die ganzen vortsetzungen gedacht *g* aber ich finde es dennoch "störend"


aber egal alles geniale bücher
mfg Brandax
Würd sagen das hängt sehr vom jeweiligen Elfen oder Ordensritter ab. Ollowain greift ja auch schonmal 1000 Menschen im Alleingang an :P.

Ausserdem spielt da ja die Zeit eine grosse Rolle ; 20 Ordensritter vom Aschenbaum in Kettenhemden und mit Schwertern wie bei der ersten Invasion auf das Fjordland sind für einen Elfen wohl kaum so gefährlich wie 10 Ordensritter vom Blutbaum mit exzellenter Ausbildung, schweren Rüstungen und Radschlosspistolen.
Deswegen finde ich es logisch, dass die Ordensritter mit der Zeit immer gefährlicher werden.

Gruss,
Kargul

Brandax
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 73
Registriert: Mi 12. Nov 2008, 20:31

Re: Fehler?

Beitrag von Brandax » Mo 17. Nov 2008, 20:58

kargul hat geschrieben:
Brandax hat geschrieben:

was mir noch aufgefalen ist, ist das sich das kräfte verhältniss ziwschen elfen und menschen vom 1.buch (die elfen) zur elfenritter-triologie stark verändert hat. bei die Elfen heißt es ein Elf sei 2Ordensritter wert, bei elfenritter aber 1elf sei 10ordensritter wert.
klar hennen hat bei die Elfen noch nicht an die ganzen vortsetzungen gedacht *g* aber ich finde es dennoch "störend"


aber egal alles geniale bücher
mfg Brandax
Würd sagen das hängt sehr vom jeweiligen Elfen oder Ordensritter ab. Ollowain greift ja auch schonmal 1000 Menschen im Alleingang an :P.

Ausserdem spielt da ja die Zeit eine grosse Rolle ; 20 Ordensritter vom Aschenbaum in Kettenhemden und mit Schwertern wie bei der ersten Invasion auf das Fjordland sind für einen Elfen wohl kaum so gefährlich wie 10 Ordensritter vom Blutbaum mit exzellenter Ausbildung, schweren Rüstungen und Radschlosspistolen.
Deswegen finde ich es logisch, dass die Ordensritter mit der Zeit immer gefährlicher werden.

Gruss,
Kargul

hats glaub nciht richtig gelesen ;-)
bei "die elfen":
1 Elf = 2 Ordensritter
bei "Elfenritter":
1 Elf = 10 Ordensritter

sogesehen sind die Ordensritter schlechter geworden ;-)

mfg Brandax

Moony
Gast an Emerelles Tafel
Gast an Emerelles Tafel
Beiträge: 13
Registriert: Di 18. Nov 2008, 14:21

Re: Fehler?

Beitrag von Moony » Di 18. Nov 2008, 15:47

Mir ist eine andere kleine Unstimmigkeit aufgefallen.
Ich habe soeben Elfenritter 2 beendet und lese gerade nochmal Die Elfen um 1. die Wartezeit auf Elfenritter 3 zu verkürzen und 2. etwas besser hinter die ganze Geschichte schauen zu können.
Und dabei ist mir aufgefallen, dass am Anfang von die Elfen der Übergang zwischen Albenmark und der Menschenwelt ganz anders verläuft als in Elfenwinter,-licht, -ritter 1 und 2.
Am Anfang gehen Mandred und Co. in den Steinkreis, durch Nebel, die Landschaft verändert sich und plötzlich stehen sie in der Menschenwelt.
Kein Ton von einem Lichttor das von einem Zauberer geöffnet wird und und kein goldener Pfad in der totalen Finsternis. Ist jetzt zwar kein großartiger "Fehler" aber es ist mir eben aufgefallen.

Es ist übrigens hochinteressant Die Elfen erneut zu lesen. Es ist mir jetzt so Vieles sehr viel schlüssiger und ich kann alle Zusammenhänge viel besser verstehen. Und das Buch hat absolut NICHTS von seinem Zauber verloren! Ich habe gestern wieder geweint, bei dem Teil als Noroelle Abschied nimmt und kann das Buch wieder nicht aus der Hand legen, genau wie beim 1. mal. :)
Die Elfen ist und bleibt einfach mein Lieblingsbuch.
Schuldlos bin ich schuldig!

Benutzeravatar
Norgrimm
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 540
Registriert: Do 24. Jan 2008, 14:19
Wohnort: Rapperswil-Jona

Re: Fehler?

Beitrag von Norgrimm » Di 18. Nov 2008, 15:53

Da sehe ich keine Unstimmigkeit. Es wurde mehrmals gesagt dass es auf den Magier ankommt wie das Tor aussieht. Noroelle zum Beispiel kann die Welt einfach um sich herum Wandeln lassen bis es der "Zielort" ist. Das Tor bei Atta Aikhjarto war ja ein sehr spezielles und Xern wacht über ihn. Xern ist ja eine einzigartige "Spezies" also kann ich mir gut vorstellen das sein Torzauber ganz anderst ist.

Und ich muss dir zustimmen, Die Elfen verliert seinen Zauber auch beim x-ten Mal durchlesen nicht, es ist das beste Buch aller Zeiten!

Gruss
Norgrimm

EDIT: Sorry, habe mich missverständlich ausgedrückt: Natürlich braucht auch Noroelle einen Albenstern. Aber sie muss kein Tor erschaffen und durchgehen, sie kann einfach ihren Zauber wirken und zuschaue wie sich die Welt um sie herum wandelt.

Moony
Gast an Emerelles Tafel
Gast an Emerelles Tafel
Beiträge: 13
Registriert: Di 18. Nov 2008, 14:21

Re: Fehler?

Beitrag von Moony » Di 18. Nov 2008, 16:03

Hm, das hab ich so nicht aufgefasst, mag aber sein. Ich werde mal weiterhin darauf achten wo das steht, dass der Zauber verschieden ausfällt, das ist mir einfach bisher noch nicht aufgefallen.
Ich bin grad noch ziemlich am Anfang von die Elfen (Seite 269 oder so) und habe bisher noch nichts darüber gelesen, dass der Torzauber je Zauberer anders ausfällt. Aber ich hab ein Auge drauf ;)
Jedenfalls braucht auch Noroelle einen Albenstern (wenn auch nur einen wo sich nur zwei Wege kreuzen) um in die Menschenwelt zu gelangen. Ganz so, dass sie einfach die Welten um sich herum wandeln lässt, ist es nicht.
Schuldlos bin ich schuldig!

Benutzeravatar
Tina
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 574
Registriert: Mo 11. Feb 2008, 17:28

Re: Fehler?

Beitrag von Tina » Di 18. Nov 2008, 17:51

@Monny
Das mit dem Torzauber wird zum einen erwähnt, als Noroelle ihren Sohn in die Menschenwelt schafft und zum anderen als Emerelle die Verbannung Noroelle's vollzieht.
DIE WELT DER ELFEN WIKIA
http://de.die-welt-der-elfen.wikia.com/ ... Elfen_Wiki

Ein Mangel an Furcht zeugt lediglich von einem Mangel an Phantasie
Der schwebende Meister

Moony
Gast an Emerelles Tafel
Gast an Emerelles Tafel
Beiträge: 13
Registriert: Di 18. Nov 2008, 14:21

Re: Fehler?

Beitrag von Moony » Mi 19. Nov 2008, 13:32

@Tina
um es ganz genau zu machen, auf Seite 338 ;)
Gerade eben in meiner Mittagspause bin ich darüber gestolpert beim lesen ^^ Die Fauneneiche erklärt es Nuramon und Farodin, als sie ihnen den Torzauber bei bringt. :D

Bitte verzeiht mir, einer einfachen Menschentochter. Ich ließ mich vorschnell zu einer Anklage hinreissen,denn die Zeit die verstrich, seit ich zum letzten mal die zauberhaften Seiten von Die Elfen aufschlug, wurde mir zum Verhängniss und verführte mich zu jener unbedachten Äusserung.
Asche auf mein Haupt. ;)
Schuldlos bin ich schuldig!

Benutzeravatar
Mithras
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Feb 2008, 19:39

Re: Fehler?

Beitrag von Mithras » Mi 19. Nov 2008, 20:10

Heute mit Elfenritter III fertig geworden - eine Sache irritiert mich: Die Protagonisten des ersten Elfenbandes beobachten von ihrem "Zeitgefängnis" aus, wie Firnstayn weiter wächst. Zu dieser Zeit besteht der Weltenriss bereits, während die großen Festungsmauern erst später angelegt werden, Und dann verbreitet er sich zunehmend. Das widerspricht der Schilderung im "Fjordland" gänzlich - dort wird der Riss ja auf einmal erschaffen, und zwar nach der Vollendung der Festungsmauern. Es sei denn, er bestand schon vorher und wurde durch Honoré nur vergrößert, aber das ist natürlich ausgeschlossen. Die Hauptpersonen haben den Weltenriss lange beobachtet, und da die Zeit um sie herum verfliegt, hätte er nach dieser Schilderung bereits Jahre vor dem Austritt aus der Zeitfalle erschaffen werden müssen. Ich könnte mir da höchstens noch vorstellen, dass der Devanthar eine Art Vision in das Bild eingebaut hat, das er Nuramon & Co. vorhält - schließlich scheint sein Geist nicht völlig vernichtet worden zu sein.
Bild

© Akissi, 2010

Benutzeravatar
ollowain3
Fürst Albenmarks
Fürst Albenmarks
Beiträge: 1220
Registriert: So 3. Aug 2008, 16:48
Wohnort: St. Pölten, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Fehler?

Beitrag von ollowain3 » Do 20. Nov 2008, 17:09

Ich glaube nicht das der Devanthar das Bild projeziert hat. Was sollte ihm das bringen?
Wenn wir brennen, dann brennen sie mit!

Antworten