Schattenelfen - Die Blutkönigin

Hier findet ihr Aktuelle Nachrichten rund um das Community Portal von Fremden Welten und Bernhard Hennen.
Thingol
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 391
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 18:56

Re: Schattenelfen - Die Blutkönigin

Beitrag von Thingol » Mo 10. Mai 2021, 12:30

Hallo Steff,

ein bisschen unklar ist die Melvyn Szene schon aber ich denke sie lässt sich wie folgt erklären. Zunächst ist von Bernhard Hennen bekannt, dass der Schattenelfen Zyklus wohl ziemlich in der Mitte zwischen dem Trollkrieg und den Elfenrittern spielt. Also etwa 500 Jahre nach Ende von Elfenkönigin und 500 Jahre vor Elfenritter.
Ich glaube nicht, dass das vorgestellte Wolfsrudel das selbe bzw. aus den selben Wölfen besteht, die ihn einst aufgezogen haben. Wenn dann eher weit entfernte Nachkommen davon. Das Melvyn sich hin und wieder mit Wölfen oder auch Schwarzrückenadlern umgibt und sich in deren Gesellschaft wohler fühlt als unter Elfen hatte sich ja schon im Trollkrieg herauskristallisiert. Allerdings war ich verwundert Melvyn alleine anzutreffen, da er ja in Elfenkönigin einst mit Leylin eine Familie gründete und einen Sohn Conlyn mit ihr hatte. Aber hier wird uns vermutlich der weitere Verlauf des Buches bzw. des Zyklus mehr Einblicke gewähren.

Ich glaube, dass Alathaia an der angedeuteten Ermordung von Orgrim's Sohn durch den verzauberten Eber ihre Finger im Spiel hatte. Immerhin erwähnen ja Skanga und Birga, dass noch eine dritte Person bei Morwallon und Laurelin gewesen sein soll. Das wird sicher noch wichtig. Und auch inwiefern Birga sich offen auf die Seite der Elfe im Schattenkrieg positionieren wird.
"Der Mensch ist ein schönes, böses Tier!" - Marquis de Sade

Steff
Schnitter
Schnitter
Beiträge: 75
Registriert: Do 16. Jul 2009, 14:05

Re: Schattenelfen - Die Blutkönigin

Beitrag von Steff » Mo 10. Mai 2021, 16:24

Hey Thingol,

Ich gehe mit deinen Erklärungen mit - sie machen zumindest Sinn für mich. Mit den Wölfen habe ich auch gar nicht so ein Problem, das habe ich im Post schlecht formuliert. Meine Irritation kommt von der scheinbaren Verwandlung von Melvyn IN einen Wolf. In den ersten paar Sätzen wird das so geschildert (bzw. Seine Rückverwandlung) und dann nochmal deutlich zu seinen Fähigkeiten als Windsänger abgegrenzt. Oder habe ich mich beim Lesen vertan? Da würde ich nämlich einige Plot-Holes aus den alten Büchern finden.

Deine Vermutungen zu Alathaia finde ich sehr spannend und ich glaube, du konntest recht haben. Auf Birgas Werdegang bin ich auch schon sehr gespannt!
Profil meines Fanfiktion-Accounts: http://www.fanfiktion.de/u/Riniell

Lanelia
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 102
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 14:32
Wohnort: Auf'm Dörfle

Re: Schattenelfen - Die Blutkönigin

Beitrag von Lanelia » Mo 10. Mai 2021, 17:07

Ich habe mich auch sehr über die Leseprobe gefreut, wobei es jetzt noch spannender ist. Dass das überhaupt noch möglich ist...

Sehr gut fand ich, dass wir gleich zu Anfang nacheinander so viele Figuren vorgestellt bekommen. So haben wir schon alle Persönlichkeiten aus dem Klappentext beisammen. Es war sehr schön, nach Jahren mal wieder ein paar bekannte Namen zu lesen. Dabei finde ich es interessant dargestellt, wie die strahlende Emerelle als erste Handlung im Buch scheinbar eine Meuchlerin anheuert. Sagt einiges aus.

Davon dass Melvin die Gestalt wechseln kann, war nie die Rede. Ich glaube, abgesehen vom Devanthar kam dieser Zauber auch nur in den Drachenelfen-Büchern vor. Ist wohl eine der neueren Erfindungen ;)

Von der eigentlichen Handlung und vor allem mehr Infos zur Fürstenfamilie bin ich vor allem gespannt auf das Gesellschaftssystem auf Langollion, zu dem es ja schon ein paar wenige Informationen gab.

Sternenauge
Gast an Emerelles Hof
Gast an Emerelles Hof
Beiträge: 8
Registriert: Mo 16. Sep 2019, 17:38

Re: Schattenelfen - Die Blutkönigin

Beitrag von Sternenauge » Fr 4. Jun 2021, 20:33

Die Leseprobe hat mir auch sehr gefallen und nun hibbel ich der Veröffentlichung noch sehnsüchtiger entgegen.

Ich habe noch eine Frage an jene, die womöglich was bei Facebook und co. aufgeschnappt haben: Weiß jemand, ob die Schattenelfen- Bücher ausschließlich in Albenmark spielen werden?

Thingol
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 391
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 18:56

Re: Schattenelfen - Die Blutkönigin

Beitrag von Thingol » Do 10. Jun 2021, 22:59

Hallo Sternenauge,

ob alle Schattenelfen-Bücher ausschließlich in Albenmark spielen werden kann ich nicht beantworten. Aber ich denke, dass zumindest Die Blutkönigin weitgehend in Albenmark stattfinden wird. Lassen wir uns in ein paar Tagen überraschen ;)
"Der Mensch ist ein schönes, böses Tier!" - Marquis de Sade

Antworten