Smaragdspinnen

Der aufkeimende Konflikt um Nangog, erzählt in 'Die Drachenelfen', 'Die Windgängerin', 'Die gefesselte Göttin', 'Die letzten Eiskrieger' und 'Himmel in Flammen'
Antworten
Ragnar1989
Gast an Emerelles Tafel
Gast an Emerelles Tafel
Beiträge: 16
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 21:14
Kontaktdaten:

Smaragdspinnen

Beitrag von Ragnar1989 » Mi 22. Sep 2021, 08:47

Hallo Leute,

erinnert ihr euch noch an die Smaragdspinnen bei Glamirs Turm im Meer der schwarzen Schnecken? Sie haben jeden Zwerg angegriffen, außer Galar. Soweit ich weiß wurde nie aufgeklärt warum. Auf elfen.fandom.com wird beschrieben:
Die Smaragdspinnen werden von einem eigenartig grünen Licht umspielt.
Entweder hat Nangog die Biester bewusst geschaffen um ihr bei der Arbeit zu helfen oder die Spinnen sind über die Jahrtausende in der Nähe der Hacke langsam mutiert um die Hacke zu beschützen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Spinnen in Galar einen Drachentöter erkannt haben und ihn bei der Rache an den Himmelsschlangen unterstützen wollten. Diese waren ja auch an der Gefangennahme Nangogs beteiligt.

Zwar sollte Glamir in Eikins Namen auch das Metall abbauen um Drachentöterpfeile herzustellen. Jedoch konnte dieser nie beweisen, dass er das Zeug zum Drachentöter hat. Somit wussten die Spinnen nicht, ob er es wert ist, dass sie ihm helfen.

Antworten