Herr der Ringe- Bücher

Hier könnt ihr über eure weiteren Lieblingsbücher schreiben
Gondoran
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 133
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 20:45

Re: Herr der Ringe- Bücher

Beitrag von Gondoran » Do 10. Sep 2009, 00:45

Ja, aber hier gehts um die Buecher.
Und das mit dem "gegenseitigvertigmachen" im Film mag ich nciht, ist mir nicht ernst genug
Du verpasst was.

und hat hier jemand gesagt hennen waere besser als tolkien?
ahahahaha

LyndwinSylwina
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 54
Registriert: Di 22. Jun 2010, 15:12
Kontaktdaten:

Re: Herr der Ringe- Bücher

Beitrag von LyndwinSylwina » Di 22. Jun 2010, 15:46

ich mag auf jeden fall die geschichte. Zwischen Buch und Film kann ich gar nicht mehr unterscheiden, da es so lange her ist, dass ich die bücher gelesen hab. Waren glaub ich eine meiner ersten Fantasybücher. Jedenfalls ist mein Lieblingscharakter (und das war er schon im Buch) Aragon

Merandil de Aniscans
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 124
Registriert: Fr 21. Jan 2011, 06:50
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: Herr der Ringe- Bücher

Beitrag von Merandil de Aniscans » Mo 31. Jan 2011, 22:47

Es gibt schon verschiedene Szenen die das Buch vom Film untescheiden, aber die einzig große Sauerei fand ich es Imrahil von Dol Amroth und Beregond einfach zu vermischen und durch Irolas zu ersetzen.
1. Regiment des Ordens vom Blutbaum

Benutzeravatar
Zizous
Gast an Emerelles Hof
Gast an Emerelles Hof
Beiträge: 4
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 10:57
Wohnort: irgendwo in den Tiefen Bayerns

Re: Herr der Ringe- Bücher

Beitrag von Zizous » Di 25. Okt 2011, 12:16

Der Herr der Ringe, wo fängt man an, wenn man über dieses Werk schreibt? Ich habe alles von Tolkien geschätzte 30 mal gelesen, angefangen mit dem Silmarillion, Der Herr der Ringe, Der Hobbit, Die Kinder Hurins und all seine anderen Werke. Was er da geschaffe hat, ist in meinen Auge bis heute unerreiccht geblieben und auch die großen Fantasy-Reihen unserer zeit wie eben die Elfen oder auch die Zwerge können sich nicht damit messen.
Was diese Bücher so besonders macht ist die Perspektive. In den modernen Büchern wird enorm personenbezogen erzählt, man bekommt alles mit von den agierenden Protagonisten, vom kleinsten Gedanken bis hin zum einzelnen Schwerthieb. Tolkien hingegen beschreibt zum größten Teil (es gibt Ausnahmen, besonders we es um Frodo geht) den Konflikt von Gut gegen Böse und bewegt sich in seiner Perspektive deshalb immer etwas weiter weg von den Hauptpersonen, um die ganze Epik der Geschichte einzufangen. Vielen ist dieser Stil zu langatmig, bzw langweilig und es fehlen die Actionsequenzen, bzw "es passiert nichts", wie schon geschrieben wurde.
Die Filme zeichnenn natürlich ein anderes Bild und auch wenn ich der Meinnung bin, dass sie die beste Filmumsetzung eines Buches darstellen, die es bisher gab, so steht das Buch noch einige Etagen darüber. Denn viele großartige Szenen aus dem Buch wurden Opfer der Kampfszenen (die großartig inszeniert wurden) im Film, auch wenn die Extended Edition einiges wieder ausbessert, so erreicht sie doch nicht die Genialität der Vorlage.
Auch muss man sich bewusst sei, was Tolien schaffen wollte. Er wollte eine neue Sagenwelt erschaffe, die ähnlich anzusehen ist, wie die Artus-Legende oder die deutschen Helden-Epen. Genau diesen Stil verfolgt er und das ist es auch, was dieses Werk so aus dem Rest herraustechen lässt.

nachtatem
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 403
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 08:43

Re: Herr der Ringe- Bücher

Beitrag von nachtatem » Fr 28. Okt 2011, 08:20

Hallo
Ich habe erst den Film gesehen,und dann das Buch gelesen,und war enttäuscht.
Die Geschichte an sich ist toll,ich fand aber den Schreibstil sehr anstregend,und habe mich dabei ertappt,das ich Mühe hatte,das Buch weiterzulesen,und darin zu versinken.Ich fands recht trocken geschrieben.
Ich möchte das Buch sicherlich nicht schlecht machen und es ist sicher das beste,was es zu seiner zeit gab,Vielleicht hatte ich auch nur eine schlechte Übersetzung...
lg

Benutzeravatar
Chrisantiss
Elfenritter
Elfenritter
Beiträge: 152
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 19:31
Wohnort: Insel Usedom

Re: Herr der Ringe- Bücher

Beitrag von Chrisantiss » Fr 28. Okt 2011, 10:02

Ich muß Nachtatem voll zustimmen, denn so ging es mir auch mit den Büchern. Langatmig, schwer zu lesen und irgendwie langweilig. Klassiker hin oder her.
Wäre der Film nicht gewesen, hätte ich die Bücher nie gelesen.

Wobei ich das Gesamtwerk von Tolkien als außergewöhnlich betrachte. Der Mann konnte was. Mir gefällt übrigens das Silmarillon viel besser als Herr der Ringe.

Für mich schreibt B.Hennen besser als Tolkien. Hennens Bücher fesseln mich, Tolkiens dagegen nicht.

shizQ
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 34
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 05:05
Wohnort: Münsterland

Re: Herr der Ringe- Bücher

Beitrag von shizQ » Mi 23. Nov 2011, 02:32

Ich liebe Mittelerde und meiner Meinung nach kommen die sehr guten Filme auch hier nicht an die deutlich besseren Bücher heran.
Für Fantasy-Fans kurz gesagt ein Must-Have.

;)

Benutzeravatar
Nachtschwinge
Gast an Emerelles Tafel
Gast an Emerelles Tafel
Beiträge: 13
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:47

Re: Herr der Ringe- Bücher

Beitrag von Nachtschwinge » Di 31. Jul 2012, 18:57

Hab grad gelesen, das der Hobbit in drei teilen verfilmt wird!! :o da bin ich ja mal gepannt!
Also wenn die aus dem "Heftchen" drei filme machen, dann müsste Die Elfen in dem fall einerverfilmung doch ein 6teiler werden!! :D
Ich befürchte aber fast, die wollen jetzt einfach nur die sache in die länge ziehen, um noch mehr Kohle zu scheffeln.. wenn der halbe film dann nur noch aus mit musik unterlegten Landschaftsaufnahmen von NZ besteht währ ich echt enttäuscht.

Benutzeravatar
ollowain3
Fürst Albenmarks
Fürst Albenmarks
Beiträge: 1220
Registriert: So 3. Aug 2008, 14:48
Wohnort: St. Pölten, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Herr der Ringe- Bücher

Beitrag von ollowain3 » Di 31. Jul 2012, 20:46

Wenn sie aus dem hobbit drei filme machen, wieso ham sie dann aus dem herrn der ringe nicht 9 filme gemacht?? :D also echt, das find ich übertrieben...
Der hobbit würde sich schön in einem oder max. 2 filmen ausgehen
Wenn wir brennen, dann brennen sie mit!

Benutzeravatar
Seara
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 426
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 15:38
Wohnort: Oberösterreich

Re: Herr der Ringe- Bücher

Beitrag von Seara » Mi 1. Aug 2012, 21:12

Ich hab auch gedacht es würden "nur" 2... Naja, wir werden sehen. Und das hinter der Filmindustrie (fast) immer Geld steht wissen wir ja auch...
Wer stets nur sagt,
was man so sagt,
der hat meist
nichts zu sagen.

Mondblüte

Antworten