Lesungen

Hier können Themen rund um euch diskutiert werden
Benutzeravatar
Xijoria
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 12:53
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Lesungen

Beitrag von Xijoria » Mo 22. Feb 2016, 16:56

Um dem Thema wieder mehr Aufmerksamkeit zu widmen....
Am Samstag, 19.März 2016 finden 2 Lesungen in Leipzig statt!
Die Erste ist von 14-14.30h auf der Buchmesse und eine weitere um 18.00h (bis vmtl. 20/20.30h) in der Buchhandlung Ludwig im Leipziger Bahnhof. Dort sind neben Herrn Hennen noch drei weitere Autoren die aus ihren Werken Vorlesen und zum Schluss an alle Autoren Fragen gestellt werden dürfen. Das war die letzten Jahre immer sehr schön und interessant gewesen.

Ich werde versuchen, dass ich bei der 18Uhr Vorlesung dabei sein werde, um vorerst ein "letztes" Mal seinen Worten aus den Elfenwerken zu lauschen. *schnüff*
Die letzten Jahre war es in der Buchhandlung immer ein sehr schön Abend gewesen und die meisten Fragen gingen an Hr. Hennen xD

Gibt es dieses Jahr jemanden, der evtl. mitkommt?
Ich werde mir auf jeden Fall auch eins zwei Fragen vornehmen, falls ich es schaffe anwesend zu sein. Danach kann ich gern berichten, wenn es mir gelungen ist....

Cheers, Xijoria
"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzten kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft."

Xijoria - Darkelfe Bogenschützin und Basltelelfe :)

Thingol
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 355
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 17:56

Re: Lesungen

Beitrag von Thingol » Di 23. Feb 2016, 18:33

Danke Xijoria, dass du die Termine hier nochmal angesprochen hast.
Ich bin noch nicht ganz sicher, ob ich es nach Leipzig schaffe und auf welche Lesung ich gehen soll. :=)
"Der Mensch ist ein schönes, böses Tier!" - Marquis de Sade

Benutzeravatar
Xijoria
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 12:53
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Lesungen

Beitrag von Xijoria » Mi 24. Feb 2016, 19:44

Hallo Thingol!
Da freue ich mich schon Mal, dass die Nachricht zumindest ihren Zweck erfüllt hat und du darüber grübeln kannst, ob es klappen könnte oder nicht ;-)
Manchmal klappt es spontan eher nicht und wenn man es im Vorfeld gewusst hätte... Na ja, das brauch ich an dieser Stelle nicht weiter ausführen. :D

Beide Lesungen haben ihren Reiz! Falls Du oder jemand anderes mehr darüber wissen möchte/st, kann ich gerne Mal aus dem Nähkästchen plaudern und einen Eindruck vermitteln.
Ich habe beides schon erlebt, jedes für sich betrachtet spannend aber im Verlauf situationsabhängig und damit nicht pauschal übertragbar für dieses oder zukünftige Jahr.. ;-)
So viel sei gesagt - ich selbst bevorzuge die Abendrunde - es ist einfach ruhiger, entspannter und vor allem trotz des "Zeitfensters" auch mehr Zeit für - sagen wir mal - fast alles. ;-)
Falls es bei mir an dem Abend klappen sollte, würde ich mich auch über Gesellschaft freuen.

Cheers, Xijoria
"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzten kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft."

Xijoria - Darkelfe Bogenschützin und Basltelelfe :)

Thingol
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 355
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 17:56

Re: Lesungen

Beitrag von Thingol » Mo 28. Mär 2016, 09:17

Ich bin mal neugierig, ich habs ja leider nicht nach Leipzig auf die Messe oder zu Ludwig geschafft.
Gab es denn in den Fragerunden Neuigkeiten von Bernhard Hennen? Können wir in naher Zukunft mit einem Roman zu Emerelle rechnen? Oder gab es andere gelöste Rätsel? Mich treiben vor allem mögliche weitere Inkarnationsüberlegungen um. Oder hat er allgemein aus dem Leben eines Schriftstellers erzählt? :)
"Der Mensch ist ein schönes, böses Tier!" - Marquis de Sade

Benutzeravatar
Xijoria
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 12:53
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Lesungen

Beitrag von Xijoria » Mi 30. Mär 2016, 11:53

Hallo Thingol und alle anderen ;-)

Schade, dass Du nicht dabei warst. Ich hatte den Würfel für mich entscheiden lassen - da ich zu dem Zeitpunkt unter ziemlichen Zeitdruck stand... Die Würfel entschieden, dass ich hingehen sollte. :D
Ich kann dieses Mal nicht viel berichten, da die meisten Fragen vom Publikum entweder allgemein an alle Autoren oder konkret an einen Englischen Gastautor gingen. Die letzten Jahre, war es oft so, dass Herr Hennen in der Fragerunde konkret über seine Elfenwerke und Pläne befragt wurde... Der Abend war dieses Mal ziemlich ausgeglichen und die anderen Autoren standen nicht im Schatten der Elfenwerke, was auch gut so ist.

Ich kann mich noch erinnern, dass gefragt wurde, wie die Autoren selbst mit Schurken umgehen. Ob sie ihnen manchmal am liebsten auch eins "auswischen" würden wollen oder doch Gnade wallten... Nun Herr Hennen ist ja für seine Schurken bekannt - bei der Vorlesung war er selbst einer (hat er selbst gesagt), da er beim Kapitel "Tödliche Langeweile" an der Stelle aufhörte wo es interessant wurde - sprich man erfuhr nicht von wem die verlockende Stimme in der Dunkelheit war, die dem kleinen Jungen zusprach. Er wusste zu berichten, dass manchmal auch das Feedback von Lesern erschreckend sein kann.. Ein Fan meinte tatsächlich zu ihm, dass er den qualvollen Tod einer Schurkin ganz besonders gerechtfertigt empfand und sie es regelrecht verdient hätte... Ich denke wir wissen alle, wer damit gemeint ist. Das hatte selbst ihn verblüfft und auch etwas zu denken gegeben. Aber um zurück zu kommen, manchmal möchte man auch als Autor dem Charakter eins auswischen oder gar den Fans.. Ich erinnere mich in dem Zusammenhang (letztes Jahr oder sogar davor), dass Hornbori und Volodi wesentlich länger in den Büchern eine Rolle spielen sollten, als eigentlich vorgesehen war.. Sie sind ihm einfach ans Herz gewachsen. Bei Hornbori kam noch dazu, dass viele Fans ihn nicht mochten und alleine deshalb hatte Herr Hennen damals entschieden dem Charakter eine längere Zukunft zu gewähren.. Das ist dann einer der Umstände, warum die Bücher dicker werden, wenn plötzlich Ereignisse dazu kommen, die nicht vorgesehen waren. :D
Es wurden wie gesagt eher allg. Fragen an die 4 Schriftsteller gestellt. Eines davon war auch das Thema Verfilmung bzw. ob die Autoren lieber Buch lesen oder den Film gucken... Wenn einer die Elfenwerke verfilmen könnte, dann würde Hr. Hennen es gerne z. Bsp. Peter Jackson überlassen. Doch dazu müsste das Englische Werk von "Die Elfen" auch so gut ankommen wie bei uns, wenn das überhaupt mal ein Thema werden sollte. Als ich ihm beim signieren fragte, wie allgemein die Aussicht der englischsprachigen Fortsetzung ist. Erzählte er, dass "Die Elfen" in England besser verkauft wurden als in den Staaten. Der Verlag hat noch kein "Signal" gegeben, um auch Elfenwinter als nächstes übersetzen zu lassen.... Mal sehen. Herr Hennen war jedenfalls eindeutig lieber Buch Leser und wenn er ließt dann gerne auch einen guten Thriller / Horror / Krimi der ihn durchaus auch mal ein paar Nachtstunden kosten darf. Auf die Frage hin, was man als Autor macht, wenn man in einem anderem Roman merkt, dass man die selbe/ähnliche Idee hatte... Meinte Herr Hennen sinngemäß dazu, dass man manchmal sogar noch feststellt, dass der andere Autor es sogar besser gemacht hat, als man selbst es hätte beschreiben können und man dann eine andere Idee entwickeln müsse.

Zu Emerelle ihrem "Erbe" weiß ich zu berichten: dass es von Seiten Herrn Hennen nie aufgedeckt werden wird. Es wird immer ein Rätsel bleiben wer der Vater ist oder was sie so anders macht. Es wird Andeutungen geben, aber keine eindeutigen. Die Fraktion zwischen "Drachentochter vs. Elfentochter" (sag ich mal so einfach) oder anderen Theorien ist zwischen den Fans einfach zu groß geworden, sodass er keine konkrete Auflösung anstrebt. Wer sich hier mehr erhofft hat, darf selbst weiter spekulieren und abwägen inwieweit die Informationen in den Büchern glaubhaft sind oder nicht.
Das Buch über die Jugend von Emerelle ist geplant. Wann genau und wie viele Werke oder ob es eine Novelle wird, darüber gab es keine konkrete Auskunft. Er hatte so viel in Aussicht gestellt, dass sie: ihre Mutter suchen wird. ;)

Zu den Inkarnationen ist mein alter Stand (also auch schon wieder 1-2 Jahre her), dass es eigentlich nur bei den 5 bleiben soll, die bekannt sind. Das Bidayn verflucht wird und später Birga sein könnte, schloss er damals aus. Die Möglichkeit das eine Elfenseele als Troll wiedergeboren wird, hatte er bis dahin nicht in Betracht gezogen und wollte auch nicht auf "dumme Gedanken" gebracht werden, auch wenn es zwischen den beiden Charakteren gewisse Parallelen gibt. Ich vermute, dass er dabei geblieben ist, da er diese Art von Wiedergeburt (in dem Fall: eine Elfenseele in eine andere Schöpfung) definitiv nicht in Betracht gezogen hat. Ich erinnere mich, dass er damals überrascht war, wen seine Fans noch so als Inkarnation entdeckten bzw. vermuteten. Vielleicht hat er tatsächlich den einen oder anderen ergänzt / weiter ausgearbeitet... Das kann gerne der Nächste bei einer Lesung hinterfragen, wer ihn sieht und es gerne hier oder an anderer Stelle posten.

Abschließend sei noch für alle diejenigen erwähnt, welche die Phileasson-Saga verfolgen werden, dass 12 Bände angestrebt sind (vorausgesetzt der Verlag unterstützt alle 12 Bände) ;-)

Das zu den News meinerseits, vielleicht war ja was interessantes dabei. ;)

Cheers, Xijoria
"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzten kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft."

Xijoria - Darkelfe Bogenschützin und Basltelelfe :)

Thingol
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 355
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 17:56

Re: Lesungen

Beitrag von Thingol » Mi 30. Mär 2016, 21:42

Hallo Xijoria,

vielen Dank für den ausführlichen Bericht von der Lesung! :)
Ich hab mir schon gedacht, dass es nicht sehr viele Neuigkeiten gibt. Aber der Hinweis, dass Emerelle ihre Mutter sucht ist nach Kinder der Nacht sehr nachvollziehbar!

Ich dachte nur vielleicht sind die Pläne für ihre Jugend bereits etwas ausgereifter. Ich hatte nur im Januar entdeckt, dass der Heyne Verlag den Titel "Elfenmacht" sich schützen lies. Allerdings ist weder gesagt, ob dies ein künftiger Titel für die Elfensaga wäre oder etwas anderes von einem anderen Autor. Aber der ist mir jedenfalls doch ins Auge gesprungen. :)

Ja diese Kapitel " Tödliche Langeweile" geht mir auch nicht aus dem Kopf. Wenn ich Himmel in Flammen nochmal lese, muss ich da nochmal genau aufpassen. :)

Danke auch nochmal für den Hinweis, dass die Phileasson-Saga 12 Bände umfassen wird. Ich bin kein Kenner von DSA und bin nach der Leseprobe zu Band 1 noch nicht gefesselt davon, bzw kann mir noch kein genaues Bild davon machen, ob sich es lohnt in die Materie einzusteigen.
"Der Mensch ist ein schönes, böses Tier!" - Marquis de Sade

Benutzeravatar
Xijoria
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 12:53
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Lesungen

Beitrag von Xijoria » Fr 1. Apr 2016, 18:31

Gern geschehen, freut mich, dass ich zumindest etwas zu Neuigkeiten beitragen konnte, auch wenn gewiss das eine oder andere schon bekannt gewesen sein dürfte.

Nun Kinder der Nacht habe ich noch nicht gelesen.. Ich hoffe das erscheint mal als Buch...... :D
Ich hätte ihn fragen sollen, ob die anderen Kurzgeschichten in der Neuen Fassung der Elfenreihe auch mal als Buch erscheinen.. Aber ich vermute, das wünscht sich Hennen auch, nur kann er es aktuell nicht ändern. Verlag hat eben oft den längeren Hebel...

Zur Phileasson-Saga habe ich in dem entsprechenden Thema meinen Senf gerade dazu gegeben. Können gerne dort darüber diskutieren. Mich hat die Leseprobe vorläufig nicht überzeugt...

Cheers, Xijoria
"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzten kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft."

Xijoria - Darkelfe Bogenschützin und Basltelelfe :)

Benutzeravatar
Xijoria
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 12:53
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Lesungen

Beitrag von Xijoria » Di 28. Feb 2017, 09:10

Es ist bald wieder soweit... Am letzten Märzwochenende findet wieder die Buchmesse in Leipzig statt. :-)
Hier der Link Rund um die Buchmesse: http://www.leipziger-buchmesse.de/ll

Wer ist dieses Jahr von Euch dabei?

Herr Hennen ist vor Ort und wird aus seinem neuen Werk "Elfenmacht" vorlesen.
Die beiden Termine im Überblick:

Buchmesse, Neues Messegelände
25. März 2017 | 14:00 – 14:30 Uhr
Mitwirkende: Bernhard Hennen
Art der Veranstaltung: Lesung (Elfenmacht)

Beschreibung: Wie alles endete. Wie alles begann. Das ultimative Elfenepos
Ort: Leseinsel Fantasy Halle 2, Stand H410


Die große Heyne Fantasy- und Science-Fiction-Nacht bei Ludwig
25. März 2017 | 18:00 [bis ca. 20.00/20.30 Uhr]
Mitwirkende: Arne Ahlert, Bernhard Hennen, Boris Koch, T. S. Orgel
Moderation: Kathleen Weise
Art der Veranstaltung: Lesung

Beschreibung: Elfen, Drachen, Blausteine und ein Hotel auf dem Mond - Das Beste aus der deutschen SF und Fantasy!
Ort: Bahnhofsbuchhandlung LUDWIG, Querbahnsteig, Preußischer Wartesaal Promenaden Hauptbahnhof, 04109, Leipzig (Zentrum)

Eintritt: Abendkasse , Unkostenbeitrag: 2,- Euro

Vermutlich werde ich hingehen - wer noch?

Cheers, Xijoria
"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzten kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft."

Xijoria - Darkelfe Bogenschützin und Basltelelfe :)

Thingol
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 355
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 17:56

Re: Lesungen

Beitrag von Thingol » Mi 8. Mär 2017, 12:50

Ich kann leider nicht zur Buchmesse nach Leipzig kommen.
Aber ich wünsche dir viel Spaß dabei :)

Vielleicht kannst du ja von Bernhard Hennen in Erfahrung bringen, ob er wirklich eine so lange Elfenpause einlegt oder was sein nächstes Elfenprojekt sein wird.
Kannst uns ja hier dann davon berichten! :roll:
"Der Mensch ist ein schönes, böses Tier!" - Marquis de Sade

Dwayne
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 35
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 17:11
Wohnort: Menden Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Lesungen

Beitrag von Dwayne » So 19. Mär 2017, 16:56

Mich würde das ganze schon reizen, doch die Kosten nach Leipzig etc wären immens weshalb ich leider nicht dahin kommen kann.

Antworten