Fürst Fenryl

Alles über die sagenhaften Elfenritter in 'Die Ordensburg', 'Die Albenmark' und 'Das Fjordland'
Benutzeravatar
Seara
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 426
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 15:38
Wohnort: Oberösterreich

Re: Fürst Fenryl

Beitrag von Seara » Mo 21. Nov 2011, 20:16

Caileen hat geschrieben:Ich persönlich bin jedenfalls froh, dass er noch lebt.
Hab mir fast die augen aus dem kopf geheult nach dem was ihm passiert ist :cry:
Ich hab mich auch gefreut, dass er noch lebt. Ich finde, er ist ein toller Elf. Er ist irgendwie nie so richtig wichtig, aber weglassen könnte man ihn auch nicht. Mir auf jeden Fall würde er fehlen.
Obwohl ich sagen muss, ich hab nicht ernsthaft geglaubt, dass er gestorben ist. Dafür war Yulivee zu hartnäckig. Was auch gut so war! :)
Wer stets nur sagt,
was man so sagt,
der hat meist
nichts zu sagen.

Mondblüte

Benutzeravatar
Landoran
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 209
Registriert: Sa 21. Nov 2009, 19:44

Re: Fürst Fenryl

Beitrag von Landoran » Fr 9. Dez 2011, 13:55

Ich möchte noch einmal kurz hier auf Gedanken eingehen, die schon einige Seite zuvo angesprochen wurde, nämlich, dass Fenryl schwul sei.
Also das würde ich jetzt ablehnen. Ich glaube, das bis jetzt noch gar keine Andeutungen über homoerotisch Beziehungen zwischen Elfen gab.
Zudem muss man bedenken wen du hier als Partner vorschlägst. Ich mein den Sohn derjenigen Frau, der für den Tod seiner Frau und seines/seiner Kindes/Kinder verantwortlich ist. Das ist ein zu großer Spalt, den selbst Liebe nicht überbrücken kann.
Zu der Anerkennung der beiden in ihren Völkern, so hab ich da net in Errinerung, dass sie auf Ablehnung stoßen. Ich mein die Normiga wären die ersten, die einen unbeliebten Fürsten "wegputschen" würden. Und Tiranus Schnitter wirken auch auf mich nicht als die, die ihn loswerden wollen.

Auch ich glaube, dass Yulivee nur eine Freundin Fenryls ist. Es ist ihre kindliche Naivität und vlt ein wenig Trotz Emerelle gegenüber.
Er sah seine Vater an, der wie kaum ein anderer das Bild der Normigra unter den Albenkindern verkörperte. Landoran strahlte Kälte und Macht aus, und es war schwer seinem Blick standzuhalten.

Benutzeravatar
Shanamil
Gast an Emerelles Hof
Gast an Emerelles Hof
Beiträge: 1
Registriert: So 15. Jan 2012, 01:04
Wohnort: Hamburg

Re: Fürst Fenryl

Beitrag von Shanamil » So 15. Jan 2012, 01:07

Hallo, bin gerade zufällig auf das Forum gestoßen, weil ich mal schauen wollte, ob sich andere auch so für Fürst Fenryl begeistern.

Ich habe tatsächlich noch einen weiteren Verweis auf seinen Verbleib gefunden. In dem Buch Elfenwelten gibt es ein Foto und einen Text über Fenryl der darauf schließen lässt, dass er weiterlebt und immernoch Fürst über Carandamon ist. In dem Text wird sein Schicksal erklärt und angefügt, dass nur die mutigsten Elfen sich wagen, bei Hofe neben ihm zu sitzen, weil er sich so sonderbar benimmt. :lol:

Caileen
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 117
Registriert: Di 30. Nov 2010, 19:46
Wohnort: Bielefeld

Re: Fürst Fenryl

Beitrag von Caileen » Sa 12. Mai 2012, 12:49

vielleicht können ide dann ihren ekel nicht verbergen, wenn er wieder rohes Fleisch ist, ohne seine Hände zu benutzen. Sieht sicher cool aus. Ich frag mnich ob das wohl praktikabel ist und ob er sich dabei einen Zahn ausgeschlagen hat ;)
Screaming and running away is normal for teenagers!
Der Papst hat eine Flatrate mit Gott.
Anapher ist ein Satz in dem mehrere Worte hintereinander kommen.

Was man nicht alles in der Schule lernt...
Kein Wunder, dass das Bildungsniveau im Keller ist

Alatheia
Gast an Emerelles Hof
Gast an Emerelles Hof
Beiträge: 2
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:20

Re: Fürst Fenryl

Beitrag von Alatheia » Di 2. Okt 2012, 20:22

Fenryl Fans hier? Dann bin ich ja genau richtig ^-^
Ich vergöttere diesen Elfen^^

Antworten