die Qual der Wahl

Alles über die sagenhaften Elfenritter in 'Die Ordensburg', 'Die Albenmark' und 'Das Fjordland'

Welche seite wrdet ihr wählen??

a) Die Fjordländer
35
23%
b) Die Elfen
99
66%
c) Die Ordensritter
10
7%
d) Andere
6
4%
 
Abstimmungen insgesamt: 150

Ollwyn
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 37
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 14:26

Re: die Qual der Wahl

Beitrag von Ollwyn » Di 25. Jan 2011, 01:19

Der Devanthar hat sich Tjured ausgedacht und in seinem Namen, durch die ihm gegeben Magie, Wunder bewirkt. Er hat die Menscheit so über ein Jahrtausend manipuliert um sie zu seinem Werkzeug zu machen. Grandios!

Elfen sind die besten, da sind die coolsten Charaktere vertreten, mal abgesehen von Mandred, der ist nicht zu toppen :D
Die Ritter sind Fanatiker und daher niemals meine Wahl. Lediglich Michelle mag ich...und Alvarez ist auf seine Art auch echt Okay.

Benutzeravatar
Aileen
Elfenritter
Elfenritter
Beiträge: 195
Registriert: So 21. Feb 2010, 16:45
Wohnort: Yaldemee :)

Re: die Qual der Wahl

Beitrag von Aileen » Mi 26. Jan 2011, 17:43

Ah okay (steht das i-wo in einem der Bücher??) ^^
Aha du findest es grandios, dass der Denvanthar die Menschen die ganze Zeit manipuliert hat? xD^^
Die Blüten Blätter
bleiches Gelb vergolde,
enfalte zum Licht!
Komm!

Ollwyn
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 37
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 14:26

Re: die Qual der Wahl

Beitrag von Ollwyn » Mi 26. Jan 2011, 19:29

Ich finde es grandios das Bernhard Hennen sich das ausgedacht hat. War nicht konkret formuliert, stimmt.

Ob es so direkt in den Büchern steht, weiß ich nicht. Doch das ist die Quintessenz für mich. Der Devanthar Mißbraucht die Menschen für seine Zwecke. Und das eben in dem er sie manipuliert. Er lässt sie glauben ihr unechter Gott Tjured wünsche sich den Tod aller Albenkinder. Dabei ist es ja sein Wunsch.

Merandil de Aniscans
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 124
Registriert: Fr 21. Jan 2011, 06:50
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: die Qual der Wahl

Beitrag von Merandil de Aniscans » Mi 26. Jan 2011, 22:25

Aber eines versteh ich nicht so ganz...wieso ist die Neue Ritterschaft in den Augen der meisten bitte fanatisch? :|
Ich kann das nicht so ganz nachvollziehen, denn nur weil die Bluteiche für das Blut Gilaummes steht und die Neue Ritterschaft die Ziele der Rache verfolgt, sind die Ordensritter unter dem Blutbaum fanatisch?
Meiner Meinung nach, ist der Blutbaum einfach nur fortschrittlicher und nicht so eingerostet und auf Traditionen versteift. Die Neue Ritterschaft ist doch im Thema Glauben eigentlich doch noch im Gegensatz zur Aschekirche harmlos?
Bildlich würde ich sagen, dass die Neue Ritterschaft ungefähr so handelt:

Bei der Aschekirche werden Anträge für Felzüge gestellt, diese werden bearbeitet, die Kirchenfürsten diskutieren die Pläne durch, dann erfolgt die Planung der Heere(Verpflegung,Waffen,Transport,...), dann werden die Pläne nach ca. 1 Jahr Vorbereitung allmählich durchgesetzt,2 weitere Jahre und der Feldzug beginnt...

Bei der Neuen Ritterschaft:
Der Primarch steht auf, kratzt sich erst einmal, zieht sich an und frühstückt...dann der Gedanke an einen Feldzug. Der Primarch holt sich einen Zettel, Tinte und Feder und schreibt 2 Sätze auf das Pergament. Dann schickt er seinen Boten mit den 2 Sätzen nach Aniscans zu den Heptarchen...1 Woche später kommt der Bote mit der Nachricht in eine Ratssitzung der Heptarchen. 1 Kirchenfürst nimmt den Zettel und beginnt laut vorzulesen: "Drusna erobert. Fjordland sollte aber noch ein paar Tage dauern"
1. Regiment des Ordens vom Blutbaum

Benutzeravatar
TiranusSchnitter
Bewahrer des Herzlandes
Bewahrer des Herzlandes
Beiträge: 822
Registriert: Do 19. Aug 2010, 11:34
Wohnort: Essen NRW

Re: die Qual der Wahl

Beitrag von TiranusSchnitter » Do 27. Jan 2011, 05:03

da hast du dir die Antwort ja selbst gegeben

Die sind fanatisch da sie verblendet wurden und um jeden Preis die "Heiden" und Anderen auslöschen wollen nur weil jemand behauptet hat sie hätten Guillaume gekillt.

wurde aber auch schon woanders diskutiert :D
"Eigentlich hatte ich vor, euch von einem Weib zu erzählen, das darauf wartet, flachgelegt zu werden"
zitat von Lambi über dessen Nase man nicht spricht (Elfen Winter)

Merandil de Aniscans
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 124
Registriert: Fr 21. Jan 2011, 06:50
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: die Qual der Wahl

Beitrag von Merandil de Aniscans » Fr 28. Jan 2011, 20:35

Nein das meinte ich damit nicht. Ich wollte damit zeigen das die Neue Ritterschaft im Vergleich zur Aschekirche ein "MACHEN-orden" ist und keine Gruppe verblendeter Politiker ist.
1. Regiment des Ordens vom Blutbaum

Benutzeravatar
Aileen
Elfenritter
Elfenritter
Beiträge: 195
Registriert: So 21. Feb 2010, 16:45
Wohnort: Yaldemee :)

Re: die Qual der Wahl

Beitrag von Aileen » Sa 29. Jan 2011, 14:10

@ Ollwyn
achso^^ ja Bernhard Hennen ist schon i-wie genial :)
Die Blüten Blätter
bleiches Gelb vergolde,
enfalte zum Licht!
Komm!

Ollwyn
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 37
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 14:26

Re: die Qual der Wahl

Beitrag von Ollwyn » Sa 29. Jan 2011, 18:05

Zu behaupten die neue Ritterschaft wäre nicht fanatisch ist grotesk!

Aber dennoch verstehe ich dich. B.H. macht rs eben sehr geschickt, die "Bösen" also die neue Ritterschaft beschreibt er eben sehr gut. Diese Charaktere, Lilliane, Leon, Alvarez usw. bilden eben einige der Hauptfiguren in Elfenritter. Und sie lachen, lieben, leiden genauso wie unsere Elfen. Deswegen kann man sich als Leser eben prima mit ihnen identifizeren und verliert nach und nach das Gefühl, das sie die bösen sind.

So ergeht es ja auch Gishild. Nach und nach verliert sie die Objektivität, was daher rührt, dass sie permanent mit den Rittern zusammen ist. Diese sind ja auch "nett" zu ihr. Oberflächlich zumindest.


Aber nimm etwas Abstand, und schau dir die Ritter an. Alleine das für Gishilds erfolgreiche Entführung 100 Ritter und etliche Seesoldaten geopfert werden ist ein Zeichen dafür, wie fanatisch sie ihren Krieg führen. Alle Albenkinder sollen sterben, auch hier sieht man die enorme Intoleranz.
Sie schrecken vor nichts zurück um ihre Ziele zu erreichen. Und eben dies tun Fanatiker.
Jeder Ritter würde sein Leben für "die Sache" der Kirche opfer......Fanatiker.

Kinder werden ab ihrem 10-11 Lebensjahr gedrillt und können sich vom "Kind sein" verabschieden.....Fanatiker.

Ein Kind das wegen eines leuchtenden Steins gehängt/verbrannt werden soll....Fanatiker.

Die Schüler lesen ein Buch (davon geht man aus) namens "Heidenhammer" (vermutlich angelehnt an den mittelalterlichen "Hexenhammer" von deutschen Benediktiner Mönch Heinrich Kramer...)....Fanatiker...

Hab keine Lust hier noch mehr Beispiele zu bringen. Also lies die Bücher abermals und versuch dich nicht von den Reden der Kirchenfürsten und ihrer Ritter vereinahmen zu lassen :)

Wie gesagt B.H. macht das sehr gut, sehr subtil. Find ich.


Edit: Und ja, Politiker sind sie verleicht nicht...aber verblendet sind sie bis zum geht nicht mehr. Jeder zweite (Leon, Honoré z.B.) hält sich für ein "Werkzeug Gottes" einen "Auserwählten"...was könnte noch vermessener und verblendeter sein?+

Merandil de Aniscans
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 124
Registriert: Fr 21. Jan 2011, 06:50
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: die Qual der Wahl

Beitrag von Merandil de Aniscans » Mo 31. Jan 2011, 22:05

:D
Ok...da könntest du recht haben...aber viele müssen da schon zugeben, dass B.H. die Neue Ritterschaft so charakterisiert und beschreibt, dass man sie nach dem ersten Band nicht mehr als "böse" bezeichnen kann. Denn Bösartigkeit ist nur Ansichtssache: z.B. schau dir mal die Elfen an...Tiranu,Emerelle,...usw.
Die sind auch nicht gerade zum kuscheln ;)
Und die Ritter können nicht wissen, dass sie nur von einem sadistischen Elfen "verarscht" wurden.
Aber zum Thema fanatismus...naaaajaaaaaa oook :lol:
Da muss ich eingestehen, dass da doch ein WEEENIG dran ist...aber nur ein WENIG! :D
1. Regiment des Ordens vom Blutbaum

Merandil de Aniscans
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 124
Registriert: Fr 21. Jan 2011, 06:50
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: die Qual der Wahl

Beitrag von Merandil de Aniscans » Mo 31. Jan 2011, 22:10

VERDAMMT! du hast recht!...Ich hab gerade mal im 1.Teil geblättert...
wenn man sich mal die Handlung und Kapitel anschaut, indem man Gishild und Luc verfolgt, merkt man wirklich wie die Ordensritter in den Augen von Gishild und auch des Lesers immer netter und netter werden.
B.H. du gehörst in den Bundestag! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
1. Regiment des Ordens vom Blutbaum

Antworten