Emerelles Geheimnis spoiler

Alles über 'Die Elfen'
Benutzeravatar
Mithras
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Feb 2008, 18:39

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von Mithras » Mo 5. Nov 2012, 11:33

nachtatem hat geschrieben:Aber das ungeheuerliche das du so verpönt findest,das sich eine Elfe mit einer Echse paart und schwanger wird,das ist ja nun geschehen....
Darum gings ja eigentlich....
Nein, darum ging's nur in zweiter Linie, wenn du der Diskussion genau gefolgt bist! ;)
Mithras hat geschrieben:
Ollwyn hat geschrieben:Nein, also wenn Emerelle wirklich ein Drache ist, dann bin ich echt entäuscht. Man kann nicht die ganze Zeit einen Charakter als Elfe ausgeben und ihn dann X Bücher später zu nem Drachen machen... bzw. dann nicht, wenn es anfänglich keine Hinweise darauf gibt.
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
Wenn es von Anfang an Hinweise darauf gegeben hätte, dann könnte ich mich damit wahrscheinlich sogar anfreunden. Doch Emerelle hat ganz offensichtlich erst im Zuge von EK ihr mysteriöses Erbe verliehen bekommen, und wenn es nun wirklich so unerhört ist, wie viele Leser glauben möchten, dann muss sich Hennen wirklich etwas einfallen lassen, damit es in den bisherigen Kontext passt - und das wird verdammt schwer. Man kann das Konzept einer Hauptfigur nicht mitten in einer Geschichte derart radikal ändern, und mir kann niemand erzählen, dass das schon von Anfang an so geplant gewesen sei. Dann hätte es Hinweise geben müssen, die es einfach nicht gab. Nun aber ist es dafür zu spät.

Deshalb stemme ich mich auch gegen die Drachentheorie. Nicht, weil ich sie im Kontext der aktuellen Romane nicht für möglich halte, sondern weil es ein deus ex machina wäre, der sich einfach nicht reibungslos in die bisherige Geschichte einbetten ließe.
Kurz gesagt: Ich empfinde die gesamte Idee, Emerelle ein mysteriöses Erbe zu verleihen, sowieso nicht besonders gut, weil es so plötzlich passiert und es vorher keine Hinweise darauf gab. Und dann auch noch ein Drache? Mit Verlaub, das kommt mir doch reichlich effektheischerich vor. Übertrieben spektakulär und daher irgendwie vorhersehbar und alles andere als subtil.
Bild

© Akissi, 2010

Zcale
Gast an Emerelles Hof
Gast an Emerelles Hof
Beiträge: 1
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 15:41

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von Zcale » Mo 12. Nov 2012, 16:06

sehr interessant, die vielen Meinungen über Emerelles und Melianders Erbe hier zu lesen. :D
ich habe jetzt nur die letzten paar Seiten dieses Threads durchstöbert, daher bin ich nicht sicher, ob meine Überlegungen schon einmal von jemand anderem gepostet wurden.

soweit ich weiß, ist bisher nicht bekannt, welches Kind Nandalees nun das Ältere ist, oder?
Eigentlich wäre es ja sehr einfach, den Vater Emerelles zu bestimmen, je nachdem ob Meliander oder Emerelle als erstes geboren wird.

in "Die Windgängerin" spricht Nachtatem jedoch von einem Phänomen bezüglich der Schwangerschaft von Elfen:

"Eine besondere Eigenart der Elfenfrauen kam ihm dabei zugute. Der Tag, an dem sie ein Kind empfingen, war nicht zwingend der erste Tag der Schwangerschaft. In unruhigen Zeiten ruhte das befruchtete Ei und begann erst zu reifen, wenn die Elfe ein friedlicheres Leben führte [...]. Er [Nachtatem] musste Nandalee also nur erneut auf eine Mission schicken, dann würde sich ihre Schwangerschaft verzögern. "

Eine interessante Eigenschaft, die sich Herr Hennen da ausgedacht hat.
Wäre es eventuell möglich, dass, obwohl in ihrem Bauch bereits ein befruchtetes Ei auf die Reifung wartet, ein weiteres Ei Nandalees von einem anderen Vater befruchtet wird, sodass Nandalee schließlich zweieiiger Zwillinge auf die Welt bringt?
Nach dieser Theorie könnte das Geheimnis um das Erbe Emerelles zumindest teilweise gewahrt werden. Wir würden so erfahren, welche Väter Emerelle und Meliander hätten, könnten sie aber dem jeweiligen Kind nicht zuordnen.

Nachtatem scheint eine zweite Schwangerschaft ja zumindest zu planen.
Laut seines Gedankenganges wird er dafür Gonvalons Gestalt annehmen.
Welchen Sinn macht für euch soweit das Zwischenkapitel "Legenden des Nordens..." (nach der Befreiung Nandalees aus den Fängen der Trolle und vor dem Gespräch Nachtatems mit Gonvalon über das Kind des Goldenen)?
In diesem Kapitel ist von Konkurrenzkampf zwischen Gonvalon und "Nodolon" (gemeint ist doch wohl Nodon?) um die Liebe Nandalees die Rede.
Aber bisher hat Nodon doch noch gar nicht um Nandalee geworben?
könnte es sein, dass Nachtatem (falls er tatsächlich Vater des zweiten Kindes werden sollte) zur Zeugung nicht die Gestalt Gonvalons sondern die Nodons annimmt?

nachtatem
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 403
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 08:43

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von nachtatem » Mo 12. Nov 2012, 17:12

Interessante Theorie.
Vielleicht lebt ja Gonvalon auch nicht mehr lang genug das sich Nachtatem als ihn ausgeben kann...
Immerhin muß er noch als Falrach wiedergeboren werden....Und da geht noch einige Zeit hin.
Vielleicht tötet der Goldene ihn,damit Nachtatem sich nciht als ihn ausgeben kann....
Er hat in Gedanken aber auch gehabt,das er es lieber hätte,wenn Nandalee ihn selber wollte....

Broxigar
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 31
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 07:49

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von Broxigar » Fr 4. Jan 2013, 09:35

Also ich glaube persönlich ja dass Emerelle das Kind von Nachtatem wird und Meliander dass des Goldenen. Es wurde m.E. auch nie erwähnt wer das ältere Kind ist aber da Meliander eigentlich König wäre wenn er nicht Suizid begangen hätte (was durch die Wankelmütigkeit auch auf den Goldenen als Vater schließen lässt) liegt die Vermutung nahe dass er der Erstgeborene ist.
Emerelle wägt doch eher ab was mich wirklich auch an den Dunklen erinnert. Vor allem als der Dunkle zu Gonvalon sagte dass eines seiner Kinder einmal über Albenmark herrschen wird war nie die Rede davon dass Gonvalon der biologische Vater sein wird. Nachtatem versucht ihm ja schmackhaft zu machen dass er als Ziehvater deutlich wichtiger wäre.
Was meint ihr?

Benutzeravatar
Tina
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 574
Registriert: Mo 11. Feb 2008, 16:28

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von Tina » Fr 11. Jan 2013, 16:41

Wie kommst du drauf, das Meliander König geworden wäre, wenn er sich nicht umgebracht hätte?

Ich glaube im Übrigen auch, das der Dunkle Gonvalon nur Geschichten erzählt, es wird nie ein Kind von Gonvalon und Nandalee geben.
Allerdings verstehe ich nicht, warum bei einmal Geschlechtsverkehr mit dem Goldenen ein Ei befruchtet wird und dann ruht, während bei unzähligen gemeinsamen Nächten mit Gonvalon keine Frucht gedeiht.
Ich weiß, bei Elfen kann das Kind zeitverzögert reifen, aber dann müsste das erste Kind eigentlich auf alle Fälle von Gonvalon und nicht vom Goldenen sein. Ich weiß ja nicht, wie viele befruchtete Eier eine Elfe in sich tragen kann. Wenn es mehrere sein können, dann könnte tatsächlich eines der beiden Kinder von Gonvalon sein, während das andere vom Goldenen ist. Würde dann aber bedeuten, dass Nachtatem kein Kind mehr mit Nandalee zeugt oder das Kind stirbt schon wieder bevor wir es kennen lernen.
DIE WELT DER ELFEN WIKIA
http://de.die-welt-der-elfen.wikia.com/ ... Elfen_Wiki

Ein Mangel an Furcht zeugt lediglich von einem Mangel an Phantasie
Der schwebende Meister

Benutzeravatar
Sepia
Fürst Albenmarks
Fürst Albenmarks
Beiträge: 1249
Registriert: Do 23. Jul 2009, 13:43
Kontaktdaten:

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von Sepia » Sa 12. Jan 2013, 14:15

vielleicht hat es einfach kein Samen von Gonvalon geschafft, ein Ei zu befruchten.. Elfen bekommen doch sowieso nicht sehr viele Kinder, obwohl die - denke ich mal - auch nicht sooo wenige Nächte miteinander verbringen. Zumal sie ja dank ihrer Lebensspanne auch noch viel mehr Nächte zur Verfügung haben..
Vielleicht ist ein Drachensamen einfach.. stärker. Oder der Goldene hat noch ein bisschen nachgeholfen, damit aus dieser einen Nacht auf jeden Fall ein Kind hervorgeht. Bei Noroelle und dem Devanthar war das ja genauso.
Darf ich dich besteigen?
Nein!
Aber...
Du darfst mich reiten! Besteigen! Ha!



Aber an dem Ort, an den ich dich führen kann, gibt es keine Zukunft. Nur Geister und Träume und verlorene Schatten.
Ich bin so ein verlorener Schatten...

Àlfadas1
Gast an Emerelles Tafel
Gast an Emerelles Tafel
Beiträge: 11
Registriert: Mi 6. Jul 2011, 20:31

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von Àlfadas1 » Do 30. Mai 2013, 18:24

Ich denke auch, dass Emerelle das Kind Nachtatems ist. Die Frage, warum aus einer Liebesnacht mit dem Goldenen ein Kind entstand, würde ich damit beantworten, dass der Goldene überaus mächtig ist, und zwar auch auf magischer Ebene. Somit dürfte eine Befruchtung für ihn kein großes Hindernis darstellen.

Rangi001
Gast an Emerelles Hof
Gast an Emerelles Hof
Beiträge: 1
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 20:36

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von Rangi001 » Mi 7. Aug 2013, 20:58

Ich habe grade heute mir freuden den zweiten Band von Drachenelfen beendet und in einer Diskussion mit meinem Bruder, in der ich die Theorie aufstellte: Gonwalon -> Falrach -> Ollowain. Äußerte ich auch die Theorie das Gonwalon wohl Emmerelles Vater sei und das ganze dann ja etwas "seltsam" wäre da sich Emmerelle ja dann in ihren eigenen Vater verliebt hätte. Mein Bruder erwähnte dann das Emmerelles Vater wohl ein drache sei und es darauf mehrere hinweise gäbe, expleziet nannte er die sache mit dem spliterndem fels nach dem sprung. Ich machte mich auf die suche nach hinweisen im netz dazu und stieß dabei auf diese interessante diskussion.
Ich muss zugeben ich habe nicht den kompletten Thread gelesen (eine mischung aus lesen, überfliegen und auslassen). Jedoch war ich erstaunt wieviele hinweise es gab die mir vorher beim lesen der bücher so garnicht in dem zusammenhang aufgefallen sind. Wohl auch weil ich diese idee nie hatte. Aber nun ist mir noch ein hinweis eingefallen den ich bis jetzt hier noch nicht gelesen habe. Man möge mir verzeihen wenn ich ihn überlesen habe.
Am ende von EK, als Emmerelle zur Königswahl nach VC kommt wo der Troll gewählt werden soll und Skanga sie entdeckt heißt es: Diese Aura war unverwechselbar, ein weiß-goldenes Licht, so stark, das es in ihren blinden Augen schmerzte.
Und steht nicht im Buch das Drachenmagie nicht nur komplizierter und komplexer ist als alle andere magie sondern auch wesentlich heller leuchtet (also wenn man sie mit einem verborgenen auge betrachtet) und das normale "sterbliche" blind werden wenn sie diese aura betrachten?

nachtatem
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 403
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 08:43

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von nachtatem » Do 8. Aug 2013, 12:40

Mh diese Passage der Drachen ist mir nicht in Erinnerung wohl aber Skangas Erfahrung....
Und das Kleid mit den Schmetterlingen in Verbindung mit dem Traum von dem Drachen mit den Schmetterlingsflügeln.
Sagte er nicht das sie nicht vor ihm fliehen kann?Stimmt auch,auch wenns ein Traum war im inneren würde sie wissen wer ihr Vater ist,und trägt sie sein Blut in den Adern,kann sie nicht vor weglaufen,egal wie sehr sies versteckt und verdrängt.....Eine Große Bürde die sich in der Trance und durch die Gesellschaft der Yingniz in ihr Bewustsein drängen könnte.

Benutzeravatar
Vanidar
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 133
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 10:08
Wohnort: Neunkirchen am Sand

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von Vanidar » Mo 12. Aug 2013, 10:28

Man müsste nur wissen, wer älter ist! Meliander oder Emerelle, somit wäre doch dir Frage, wer von wem ist beantwortet!?

Antworten