Namen aus den Elfenbüchern

Alles über 'Die Elfen'
Benutzeravatar
Menhir
Gast an Emerelles Hof
Gast an Emerelles Hof
Beiträge: 5
Registriert: Sa 29. Mai 2010, 21:22

Re: Namen aus den Elfenbüchern

Beitrag von Menhir » Sa 29. Mai 2010, 21:29

Zum Thema Namen quält mich auch schon seit längerer Zeit etwas:
Und zwar interessieren mich besonders die Namen der beseelten Bäume. Während die Fauneneiche ja relativ simpel benannt ist, gibt es durchaus interessante Namen wie Atta Aikhjarto, Alaen Aikhwitan und später Matha Murganleuk. Für mich haben diese Namen immer irgendwie tiefere Bedeutungen. Ich habe zwar mittlerweile des öfteren gelesen, daß B.H. selber schon sagte, die Namen hätten keine Bedeutungen, andererseits wären sie aber oftmals abgeleitet ... von daher liege ich hoffentlich nicht allzu falsch:
So sehe ich Atta Aikhjarto als "Vater Eichenherz" an, Matha Murganleuk könnte ich mir als "Mutter Morgenlicht" übersetzen ... und wenn, dann wurmt mich die Frage, worauf Alaen Aikhwitan zurückzuführen ist? Aikh wäre logisch wieder die Eiche, aber Alaen und ...witan wollen sich mir nicht erschließen ...
Hat jemand dazu mal etwas gefunden?

AttaAikhjarto
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 215
Registriert: Do 1. Apr 2010, 22:06

Re: Namen aus den Elfenbüchern

Beitrag von AttaAikhjarto » So 6. Jun 2010, 10:08

hast du das aus irgendeiner sprache hergeleitet oder frei ausgedacht?

und war alean aikhwitan net ne tanne oder so?
"Es kommt der Jarl vom Firnenstayn,
mit seinem Elfenschwerte fein.
Der Held aus vielen Schlachten,
den die Götter zu uns brachten."
(aus Bernhard Hennen "Elfenwinter")

eleborn
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 290
Registriert: Do 7. Feb 2008, 14:47
Wohnort: Hessen

Re: Namen aus den Elfenbüchern

Beitrag von eleborn » So 6. Jun 2010, 14:22

Alaen Aikwitan ist die Eiche/ der Laubbaum auf dem Nuramon wohnt. Ich glaube du verwechselst ihn mit einer beseelten Tanne in Emerelles Garten.

Witan könnte wohlmöglich für Weisheit oder etwas ähnliches stehen z.b Der Weise, da er ja Nuramons Mutter die Heilunst gelehrt hat. Aber irgenwie sind ja alle beseelten Bäume Lehrer.
Lang lebe der Alben Mark!!!

Benutzeravatar
Sepia
Fürst Albenmarks
Fürst Albenmarks
Beiträge: 1249
Registriert: Do 23. Jul 2009, 13:43
Kontaktdaten:

Re: Namen aus den Elfenbüchern

Beitrag von Sepia » Mo 7. Jun 2010, 16:56

Mein Gott, wie kommt man auf so was??? :shock:
Das is echt großartig!! *bewundernd guck*
Ich zu Alaen eine Idee, aber iwie hört sich die nich überzeugend an, naja, ich schreib sie einfach mal, ne Erklärung gibts immerhin :D

Also, Alaen könnte doch für Allein stehen. Er is ja (soweit ich mich erinnere ( :?: )) der einzige beseelte Baum in weitem Umkreis...
Darf ich dich besteigen?
Nein!
Aber...
Du darfst mich reiten! Besteigen! Ha!



Aber an dem Ort, an den ich dich führen kann, gibt es keine Zukunft. Nur Geister und Träume und verlorene Schatten.
Ich bin so ein verlorener Schatten...

AttaAikhjarto
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 215
Registriert: Do 1. Apr 2010, 22:06

Re: Namen aus den Elfenbüchern

Beitrag von AttaAikhjarto » Di 8. Jun 2010, 15:01

wow keine schlechte idee.
ist hier irgendein interview-freak der zufällig weiss welche sprachen hennen kann?
das bringt einen bei sowas echt weiter.
"Es kommt der Jarl vom Firnenstayn,
mit seinem Elfenschwerte fein.
Der Held aus vielen Schlachten,
den die Götter zu uns brachten."
(aus Bernhard Hennen "Elfenwinter")

Benutzeravatar
Sepia
Fürst Albenmarks
Fürst Albenmarks
Beiträge: 1249
Registriert: Do 23. Jul 2009, 13:43
Kontaktdaten:

Re: Namen aus den Elfenbüchern

Beitrag von Sepia » Mi 9. Jun 2010, 13:37

keine Ahnung, aber Alben könnte von "albus" kommen, aus dem lateinischen. (Wurde das schon iwo gesagt? Hoff net... :D )
albus heißt weiß, und das würde ja passen, die Lichtgestalten (Licht ist weiß) die gut sind (weiß steht auch oft für gut).
Allerdings Dunkelalben würde sich komisch anhören^^: Dunkelweiße :mrgreen:
Darf ich dich besteigen?
Nein!
Aber...
Du darfst mich reiten! Besteigen! Ha!



Aber an dem Ort, an den ich dich führen kann, gibt es keine Zukunft. Nur Geister und Träume und verlorene Schatten.
Ich bin so ein verlorener Schatten...

Tiranu_1995
Bewahrer des Herzlandes
Bewahrer des Herzlandes
Beiträge: 853
Registriert: Do 13. Mai 2010, 12:52
Kontaktdaten:

Re: Namen aus den Elfenbüchern

Beitrag von Tiranu_1995 » Mi 9. Jun 2010, 14:25

Luc - luck -glück .. es wird ja immer gesagt das er mit einer "glückshaut " über dem kopf auf die welt gekommen war ^^

Silwyna kommt von silwana von Warcraft III :D ist auch eine meiter bogenschützen der nachtelfen :()
Nie werden sie mich brechen,
Niemals meinen Geist bestechen!
Nie werd ich mich verneigen,
Niemals ihnen Demut zeigen!
Nie sollen sie mich ergreifen,
Niemals meine Feste schleifen!
Sieh ich bin, komm sei mein Zeug',
Blutend, aber ungebeugt!

AttaAikhjarto
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 215
Registriert: Do 1. Apr 2010, 22:06

Re: Namen aus den Elfenbüchern

Beitrag von AttaAikhjarto » Mi 9. Jun 2010, 20:18

silvyna kommt eher aus dem lateinischen, silva ist der wald
also das BH latein kann da bin ich mir zeimlich sicher
auch ursulina die auf einem bären reitet, ursus ist der bär
nur vlt kann er ja noch griechisch oder iwelche anderen alten sprachen
"Es kommt der Jarl vom Firnenstayn,
mit seinem Elfenschwerte fein.
Der Held aus vielen Schlachten,
den die Götter zu uns brachten."
(aus Bernhard Hennen "Elfenwinter")

Benutzeravatar
Menhir
Gast an Emerelles Hof
Gast an Emerelles Hof
Beiträge: 5
Registriert: Sa 29. Mai 2010, 21:22

Re: Namen aus den Elfenbüchern

Beitrag von Menhir » Do 10. Jun 2010, 19:11

AttaAikhjarto hat geschrieben:hast du das aus irgendeiner sprache hergeleitet oder frei ausgedacht?
...
Aus keiner bestimmten Sprache, sondern eher aus verschiedenen Sprachen vom Wortklang her - auf ähnliche Weise erstelle ich mir Namen für RPGs und/oder MMOs - Sinnwörter durch verschiedene Betonungen/Klangänderungen mit einer neuen Schreibweise verunstalten ^^ :
Aikh = Eiche dürfte recht einleuchtend sein
-jarto/ -hjarto = -heart = -herz auch noch
Matha = Mother = Mutter, als Entsprechung zu Atta = Vadder (*g*) = Vater (komm mir jetzt keiner mit "deine Mudda"-Witzen)
Murgan = Morgen durch einfache Buchstabenersetzungen
bei -leuk = -licht hab ich mich n bissl schwergetan ^^
Matha Naht übrigens als Mutter Nacht ... im dritten Band, als davon geschrieben steht, wie Skanga ihr Augenlicht verloren hat, lese ich leichte Andeutungen heraus, daß der Baum sich den dunklen Wegen zugewandt hat. Von daher ergibt Mutter Nacht irgendwie Sinn.
Nur - wie gesagt - bei Alaen Aikhwitan streikt meine Phantasie einfach -.-

Schwerttänzer
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 218
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 12:01

Re: Namen aus den Elfenbüchern

Beitrag von Schwerttänzer » Fr 11. Jun 2010, 14:28

Alaen Aikhwitan hört sich für mich an wie Alleiniger Eichenweiser oder frei übersetzt, der letzte Eichenweise bzw. der einsame Eichenweise.

Wobei sich das Alaen dann darauf bezieht das er der letzte Beseelte Baum in diesem Wald ist. Und Aikhwitan so ungefähr Für Eiche und Weisheit stehen könnte.
Woran der Geist glauben kann, das kann er auch erreichen!

Wenn im Wald ein Baum umfällt und niemand sieht und hört es, ist er dann wirklich umgefallen?

Antworten