Kinder der Nacht

Hier findet ihr Aktuelle Nachrichten rund um das Community Portal von Fremden Welten und Bernhard Hennen.
Benutzeravatar
Albenstein
Schnitter
Schnitter
Beiträge: 78
Registriert: Do 30. Aug 2012, 18:35

Re: Kinder der Nacht

Beitrag von Albenstein » Sa 9. Mai 2015, 19:19

Ich will nicht rechthaberisch erscheinen, aber... ich hatte das Buch in der Hand!

Wenn es Kinder der Nacht tatsächlich nie als Taschenbuch gegeben haben sollte, dann könnte höchstens noch nachtatems Vermutung zutreffen, dass es ein aufgedrucktes Cover auf einem anderen Buch gewesen ist. Wobei ich mich allerdings frage, was so etwas bringen sollte. Das wäre ja ziemlich irreführend, aber andererseits noch die einzige Erklärung. Leider habe ich das Buch nicht aufgeschlagen, da ich es ohnehin nicht kaufen wollte (zu diesem Zeitpunkt jedenfalls). Eine Zusatzgeschichte in einem anderen Buch... hm, könnte zwar hinkommen, da Kinder der Nacht ja eher ein Büchlein sein soll und das, was ich in der Hand hatte, hatte ganz normales Taschenbuchformat. Aber eine Zusatzgeschichte in einem anderen Buch würde ich eher am Ende, so als eine Art Bonbon erwarten. So etwas kündigt man doch nicht als die eigentliche Geschichte mit entsprechendem Cover an und dann findet sich der Leser letztlich in einer ganz anderen Geschichte wieder.

Hm, ziemlich mysteriös, das Ganze... :?

Dann muss ich wohl eine Halluzination gehabt haben. :shock:

Amazon ist für mich keine Option, auch wenn der Kindle kostenlos geladen werden kann. Das Buch muss man ja dann hinterher logischerweise doch noch kaufen. Und bei Amazon kaufe ich nicht mehr. Randomhouse klingt viel besser, aber ich weiß gerade ehrlich gesagt nicht, ob ich über meinen Adobe Reader überhaupt ebooks lesen könnte. Ich habe mich mit ebooks bisher nicht beschäftigt und will die auch gar nicht haben.

nachtatem
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 403
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 08:43

Re: Kinder der Nacht

Beitrag von nachtatem » So 10. Mai 2015, 10:32

Also in meinem Smartphone waren das ich glaub 90 Seiten?wobei das Display ja nun auch nur ein Bruchteil der Größe eines Taschenbuches hat....Großzügig berechnet hätte das Taschenbuch weniger als 45 Seiten ^^
Eher weniger als 35 ...Ich hätte mir mehr Seiten gewünscht,die waren irgentwie einfach weginhaliert....
Auch auf der Website vom Heineverlag ist es nie als Buch aufgeführt,es war auch nicht als Buch vorbestellbar.Da ich alles damals auf eine Buchvariant abgesucht habe,hätte ich das gewußt,wenn es ein Buch geben würde.ALs Alternative könnte man Herr Hennen bei FB ja nochmal persönlich fragen...
Aber ich bin mir auch so absolut sicher das es kein gebundenes Buch mit dem Titel Kinder der Nacht von Herrn Hennen gibt.
Kinder der Nacht kostet nur 1,99 Euro.
Ja welchen Anbieter man nimmt ist ja jedem selbst überlassen.
Ich bin trotzdem noch Kunde von Amazon,wenn ich es genau nehmen würde,dann dürfte ich sehr viele Dienste nicht mehr in Anspruch nehmen,oder ich müßte selbst streiken ,weil auch in der Pflege wird das Personal nicht grad fair entlohnt.Und wenn ich an meine Freundin denke,die bei DHL arbeitet,was die für Stunden und Arbeitsbedingungen hat.....dann dürfte ich das auch nciht in Anspruch nehmen....und wo ich alles nicht mehr Einkaufen dürfte....
Nun aber das gehört ja eigentlich auch nicht mehr hierher,der Markt ist ja groß genug das man einen Vertreiber findet,über den man das Beziehen kann.
lg

Benutzeravatar
Albenstein
Schnitter
Schnitter
Beiträge: 78
Registriert: Do 30. Aug 2012, 18:35

Re: Kinder der Nacht

Beitrag von Albenstein » Mo 11. Mai 2015, 15:04

Tja, ich sagte ja schon, mittlerweile halte ich es für möglich, dass ich eine Halluzination hatte. ^^
Nee, ist wirklich merkwürdig das Ganze, aber Fakt ist nun mal, dass KdN nicht als Buch zu bekommen ist.

Auch wenn es off topic ist, will ich noch kurz was zu deinem letzten Absatz sagen. Du hast natürlich recht damit, dass die Arbeitsbedingungen heutzutage für viele Beschäftigte hart sind. Meinem Sohn ergeht es auch so, er hat eine 6 Tage-Woche und das bei körperlich sehr anstrengender Arbeit. Der Verdienst ist auch nicht sonderlich hoch, aber bei seinem jetzigen Arbeitgeber hat er es trotzdem noch besser als bei seinem früheren. Die Arbeitsbedingungen bei amazon sind allerdings für meine Entscheidung dort nichts mehr zu kaufen, nicht der Beweggrund. Der Grund warum ich amazon boykottiere ist der, dass ich mir von denen nicht aufzwingen lassen will, per Onlinebanking oder mit Kreditkarte zu bezahlen. Bei anderen Onlineunternehmen geht auch heutzutage noch der Kauf auf Rechnung oder per Vorkasse. Was mich aber fast noch mehr ärgerte war, dass diese Zahlungsmöglichkeiten noch angepriesen wurden, als das längst nicht mehr möglich war. Das haben die inzwischen jedoch aktualisiert. Was mir aber völlig Banane ist, mit amazon bin ich fertig.

Thingol
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 353
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 17:56

Re: Kinder der Nacht

Beitrag von Thingol » Di 12. Mai 2015, 17:42

Also mir wäre auch neue das KdN als Buch oder Taschenbuch erschienen wäre. BH hat mal gesagt, dass vom Verlag nichts geplant wäre eine gebundene Ausgabe zu produzieren. ABer vielleicht bestünde bei weiteren Geschichten in ferner Zukunft die Chance auf ein Anthologie Band. Er wollte diese e-book Problematik beim Verlag jedenfalls mal mit ansprechen. Aber was daraus wurde oder wird, weiß ich nicht.
Ich denke auch bei dem Umfang von KdN lohnt sich auch keine gebundene Ausgabe bei der Anzahl der Seiten. Dann hätte sich eher einer gebundene Ausgabe gelohnt wenn man alle Kurzgeschichten aus den Neuausgaben und KdN zusammengefasst hätte.
"Der Mensch ist ein schönes, böses Tier!" - Marquis de Sade

Antworten