Melianders Prophezeiung

Der dritte Trollkrieg zwischen Elfen und den Trollen erzählt in 'Elfenwinter', 'Elfenlicht' und 'Elfenkönigin'
Sigurd Swertbrecker
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 136
Registriert: Do 15. Jan 2009, 13:19

Re: Melianders Prophezeiung

Beitrag von Sigurd Swertbrecker » Fr 5. Mär 2010, 16:59

Ich muss dir zustimmen mit dem was du über Falrach und Ollowain sagtest.

AttaAikhjarto
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 215
Registriert: Do 1. Apr 2010, 22:06

Re: Melianders Prophezeiung

Beitrag von AttaAikhjarto » Fr 2. Apr 2010, 11:20

ich habe im ersten moment auch gedacht das die mit dem tod ollowain tod auf der shalyn falah und mit dem toten ollowain der ja immerhin gestorben wäre wenn ganda ihn nicht gepflegt hätte, dann sein gedächtnis verlor (-> klaves) und dann falrach wurde.

aber eigentlich eine sehr gute frage nach den erklärungen in EK woher weiss ollowain von lyndwyn?????
"Es kommt der Jarl vom Firnenstayn,
mit seinem Elfenschwerte fein.
Der Held aus vielen Schlachten,
den die Götter zu uns brachten."
(aus Bernhard Hennen "Elfenwinter")

Benutzeravatar
Melvyn_Killer
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 51
Registriert: So 18. Apr 2010, 12:11

Re: Melianders Prophezeiung

Beitrag von Melvyn_Killer » So 18. Apr 2010, 12:16

fjordländerin hat geschrieben:Aus schon bekannten Gründen kann ich die Stelle nicht nachlesen :roll:
Tina hat geschrieben:Aber es gibt noch eine Textstelle, an der von einem lebenden Toten, der erst im Tod ein Leben fand die Rede ist.
aber ist es möglich, dass damit Falrachs "Wiederauferstehung" gemeint ist?
Denn obwohl die Falrach-Persönlichkeit gestorben war, lebt sie wieder auf, sucht nach Ollowains Persönlichkeit und findet sie letztendlich - er "fand ein Leben".
Und ich denke, dass diese Entwicklung nötig war, um die Seele zu vollenden - damit sie ins Mondlicht gehen konnte.

jop genau das denke ich auch


ps: bin neu =)

Ereodin
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 56
Registriert: Do 14. Jan 2010, 19:07
Wohnort: Niedersachsen

Re: Melianders Prophezeiung

Beitrag von Ereodin » Sa 24. Apr 2010, 20:08

.... der erst im Tod ein leben fand.
Vielleicht ist damit auch einfach gemeint, dass Ollowain erst im Mondlicht ein Leben fand...

AttaAikhjarto
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 215
Registriert: Do 1. Apr 2010, 22:06

Re: Melianders Prophezeiung

Beitrag von AttaAikhjarto » So 25. Apr 2010, 09:44

ja denke ich auch davor war er ja immer mehr oder weniger emerelles sklave (ist übertrieben ich weiss)
"Es kommt der Jarl vom Firnenstayn,
mit seinem Elfenschwerte fein.
Der Held aus vielen Schlachten,
den die Götter zu uns brachten."
(aus Bernhard Hennen "Elfenwinter")

Benutzeravatar
Stona97
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 59
Registriert: Mi 2. Jun 2010, 16:22
Wohnort: Graz

Re: Melianders Prophezeiung

Beitrag von Stona97 » Sa 5. Jun 2010, 12:24

Ich hätte mir das etwa so vorgestellt das Ollowain Seele sozusagen "gestorben" ist als Lydwyn starb, als er seine Personlichkeit wieder zurückbekam erinnerte er sich trotzdem noch schmerzhaft an den Tod seiner Geliebten. Als er dann im Mondlicht vergeht sieht er Lydwyn wieder und findet somit seine Erlösung.


Eher glaube ich aber das unser aller geliebter Herr Hennen unsere Köpfe anstrengen wollte und unserer Fantasy freien Lauf lassen wollte, dass jeder sich seine eigene Meinung bilden kann.
Verstehen_ohne Worte
verschließen_ohne Schlüssel
vergeben_ohne Gaben
verlieben_ohne Zeit

Caileen
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 117
Registriert: Di 30. Nov 2010, 19:46
Wohnort: Bielefeld

Re: Melianders Prophezeiung

Beitrag von Caileen » Mi 8. Dez 2010, 15:21

Ich glaub, dass die Sache mit Lyndwyn zwar wichtig ist aber die Ollowain/falrach Idee ist i-wie schöner.
Kurzer Themawechsel- Hätte ollowain nicht den Schock seines Lebens/Sterbens/Ins Mondlicht gehens bekommen wenn er Falrach vorher nicht gekannt hätte? Ich stell mir das furchtbar vor...
Screaming and running away is normal for teenagers!
Der Papst hat eine Flatrate mit Gott.
Anapher ist ein Satz in dem mehrere Worte hintereinander kommen.

Was man nicht alles in der Schule lernt...
Kein Wunder, dass das Bildungsniveau im Keller ist

Tiranu_1995
Bewahrer des Herzlandes
Bewahrer des Herzlandes
Beiträge: 853
Registriert: Do 13. Mai 2010, 12:52
Kontaktdaten:

Re: Melianders Prophezeiung

Beitrag von Tiranu_1995 » Di 4. Jan 2011, 22:50

ollowain kennt falrach nicht er ist falrach.
Nie werden sie mich brechen,
Niemals meinen Geist bestechen!
Nie werd ich mich verneigen,
Niemals ihnen Demut zeigen!
Nie sollen sie mich ergreifen,
Niemals meine Feste schleifen!
Sieh ich bin, komm sei mein Zeug',
Blutend, aber ungebeugt!

Benutzeravatar
Tina
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 574
Registriert: Mo 11. Feb 2008, 16:28

Re: Melianders Prophezeiung

Beitrag von Tina » Di 11. Jan 2011, 21:14

Stona97 hat geschrieben: Eher glaube ich aber das unser aller geliebter Herr Hennen unsere Köpfe anstrengen wollte und unserer Fantasy freien Lauf lassen wollte, dass jeder sich seine eigene Meinung bilden kann.

Das ist leider etwas was ich nicht so mag....
Mir ist es lieber, wenn ich lesen kann was der Autor damit meint. Aber das ist wie bei allem eben Geschackssache.

Erfahren werden wir wohl die genaue bedeutung nicht, aber ich danke euch allen für eure Meinung, da sind doch einige Erklärungen dabei, mit denen ich leben kann.

Ollowain ist auf alle Fälle einer der besten Charaktäre der Story!
DIE WELT DER ELFEN WIKIA
http://de.die-welt-der-elfen.wikia.com/ ... Elfen_Wiki

Ein Mangel an Furcht zeugt lediglich von einem Mangel an Phantasie
Der schwebende Meister

Tiranu_1995
Bewahrer des Herzlandes
Bewahrer des Herzlandes
Beiträge: 853
Registriert: Do 13. Mai 2010, 12:52
Kontaktdaten:

Re: Melianders Prophezeiung

Beitrag von Tiranu_1995 » Mi 12. Jan 2011, 13:29

verständlich aber was ist es für ein buch über das man im nachhinein nichtmehr nachdenken muss?
Nie werden sie mich brechen,
Niemals meinen Geist bestechen!
Nie werd ich mich verneigen,
Niemals ihnen Demut zeigen!
Nie sollen sie mich ergreifen,
Niemals meine Feste schleifen!
Sieh ich bin, komm sei mein Zeug',
Blutend, aber ungebeugt!

Antworten