DAS KIND (Seite 819 DIE ELFENKÖNIGIN)

Der dritte Trollkrieg zwischen Elfen und den Trollen erzählt in 'Elfenwinter', 'Elfenlicht' und 'Elfenkönigin'
Benutzeravatar
Noroelle***
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 34
Registriert: Do 7. Jan 2010, 15:24
Wohnort: Saarland

Re: DAS KIND (Seite 819 DIE ELFENKÖNIGIN)

Beitrag von Noroelle*** » Fr 5. Feb 2010, 19:25

War vielleicht unglücklich ausgedrückt:
Alfadas, der erste König aus dem Geschlecht Mandred ....
Liuvar Alvereda

Benutzeravatar
FarodinMU
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 55
Registriert: Do 23. Jul 2009, 07:43

Re: DAS KIND (Seite 819 DIE ELFENKÖNIGIN)

Beitrag von FarodinMU » Sa 6. Feb 2010, 13:45

Noroelle*** hat geschrieben:
5) Elfenlied (greift Episoden aus Elfenlicht auf, spielt dann im Hintergrund von Elfenkönigin und endet während des 3. Bandes der Drachenelfen-Trilogie, die jetzt gerade in Arbeit ist)

LG Nori
Äh, ne.^^
Mit den ersten beiden Aussagen, dass es im Hintergrund von Elfenlicht und Elfenkönigin spielt, hast du durchaus recht, aber die Drachenelfen-Trilogie hat rein gar nichts damit zu tun.
Drachenelfen spielt zu der Zeit, wo die Drachen die Herrschaft in Albenmark inne haben. Das ist etwa 4000 Jahre her^^

Wahrscheinlich vertust du dich da mit den Schattenkriegen, in denen Alathaia einen Drachen quasi "wiederbelebt". ;)

Edit: Meine Aussage bezüglich der Drachenelfen-Bücher ist wohl hinfällig. Noroelle*** hat mir geschrieben, dass Hennen selbst erwähnte, dass das dritte Buch dieser Trilogie an Elfenkönigin anschließt.
Zuletzt geändert von FarodinMU am Sa 6. Feb 2010, 17:04, insgesamt 1-mal geändert.

Daniel
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 709
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 19:59
Kontaktdaten:

Re: DAS KIND (Seite 819 DIE ELFENKÖNIGIN)

Beitrag von Daniel » Sa 6. Feb 2010, 15:25

FarodinMU hat geschrieben:
Noroelle*** hat geschrieben:
5) Elfenlied (greift Episoden aus Elfenlicht auf, spielt dann im Hintergrund von Elfenkönigin und endet während des 3. Bandes der Drachenelfen-Trilogie, die jetzt gerade in Arbeit ist)

LG Nori
Äh, ne.^^
Mit den ersten beiden Aussagen, dass es im Hintergrund von Elfenlicht und Elfenkönigin spielt, hast du durchaus recht, aber die Drachenelfen-Trilogie hat rein gar nichts damit zu tun.
Drachenelfen spielt zu der Zeit, wo die Drachen die Herrschaft in Albenmark inne haben. Das ist etwa 4000 Jahre her^^

Wahrscheinlich vertust du dich da mit den Schattenkriegen, in denen Alathaia einen Drachen quasi "wiederbelebt". ;)
und selbst diese Aussage trifft nach meiner Erinnerung nicht zu.

Gandas Geschichte endet ungefähr in einem Zeitraum kurz vor Elfenkönigin aber nach der Thronbesteigung der Trolle / bis in Elfenkönigin bevor Alathaia nach Burg Elfenlicht kommt um die Karfunkel zu holen, denn da hatte sie das Buch. Ich kann leider keinen kleineren Zeitraum benennen, da ich keine weiteren HInweise den Büchern/meinen Erinnerungen entlocken kann.

Wann Ollowain das Buch gefunden hat weiß ich nicht ich gehe mal davon aus das es nach den Schattenkriegen war. Wohl kurz nach den Schattenkriegen oder halt am Ende der Schattenkriege. Ollowain wird wahrscheinlich in Ihre Burg eingedrungen sein und das Buch gefunden haben.

Aber jetzt kommt mir gerade ne ganz andere Frage in den Sinn. Woher weiß Ollowain alles das noch? Ich glaube kaum, dass Emerelle geneaueres darüber weiß, was den beiden auf deren Abenteuer passiert ist. Ich denke mal das weiß keiner um es Ollowain zu erzählen. Also muss er wohl doch ein paar Erinnerungen von selbst wiederbekommen.

Benutzeravatar
Tina
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 574
Registriert: Mo 11. Feb 2008, 16:28

Re: DAS KIND (Seite 819 DIE ELFENKÖNIGIN)

Beitrag von Tina » Sa 6. Feb 2010, 17:01

Daniel hat geschrieben:

Wann Ollowain das Buch gefunden hat weiß ich nicht ich gehe mal davon aus das es nach den Schattenkriegen war. Wohl kurz nach den Schattenkriegen oder halt am Ende der Schattenkriege. Ollowain wird wahrscheinlich in Ihre Burg eingedrungen sein und das Buch gefunden haben.

Aber jetzt kommt mir gerade ne ganz andere Frage in den Sinn. Woher weiß Ollowain alles das noch? Ich glaube kaum, dass Emerelle geneaueres darüber weiß, was den beiden auf deren Abenteuer passiert ist. Ich denke mal das weiß keiner um es Ollowain zu erzählen. Also muss er wohl doch ein paar Erinnerungen von selbst wiederbekommen.
Alathaia hatte das Buch doch an die gleiche Stalle gelegt, an der Ganda die Steine versteckt hat, dort wird es dann bestimmt auch gefunden worden sein, von wem auch immer.

Mhh, woher Ollowain die Infos über seine Abenteuer mit Ganda hat, dafür habe ich jetzt gerade auch keine erklärung. Aber wer weiß, vielleicht war Ollowain ja irgendwann nochmal in der Bibliothek oder in Yaldemee. Evtl hat er ja wirklich konkret nach seinen Erinnerungen gesucht und viele wieder gefunden.
DIE WELT DER ELFEN WIKIA
http://de.die-welt-der-elfen.wikia.com/ ... Elfen_Wiki

Ein Mangel an Furcht zeugt lediglich von einem Mangel an Phantasie
Der schwebende Meister

Der Sänger
Gast an Emerelles Hof
Gast an Emerelles Hof
Beiträge: 4
Registriert: Fr 12. Feb 2010, 08:34

Re: DAS KIND (Seite 819 DIE ELFENKÖNIGIN)

Beitrag von Der Sänger » Fr 12. Feb 2010, 09:46

Also ich habe gedacht, dass das Kind, das Emerelle in ihrer Vision sieht Gishild ist, die nach Albenmark kommt. Dass das ihr eigenes Kind ist, glaube ich nicht. Aber ich kann mich ja auch irren.

Calandra
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 60
Registriert: Do 12. Nov 2009, 09:16

Re: DAS KIND (Seite 819 DIE ELFENKÖNIGIN)

Beitrag von Calandra » Fr 12. Feb 2010, 10:44

Nene, das war schon ihr eigenes Kind. Deshalb sagt sie ja auch am Ende des Kapitels, dass sie sich von ihrer Familie verabschiedet habe.
"Um aus seiner eigenen Asche aufzuerstehen, muss der Phoenix zunächst einmal brennen."

Benutzeravatar
fjordländerin
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 47
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 17:43

Re: DAS KIND (Seite 819 DIE ELFENKÖNIGIN)

Beitrag von fjordländerin » Mo 22. Feb 2010, 22:09

Hi! Hab das Buch auch gerade durch und fand den Abschnitt auf dem Albenhaupt besonders faszinierend weil rätselhaft!
Ich habe die anderen Bücher nicht mehr so ganz präsent (und auch nicht zum Nachlesen greifbar, weil ich sie mir ausgeliehen hatte) aber es ist doch so, dass aus Falrach wieder Ollowain wird und wir kennen ja im Grunde auch schon den Weg dahin: Je mehr Falrach über Ollowains Leben erfährt, desto mehr erwacht dessen Charakter in ihm.
Nun werden in "die Elfenkönigin" zwei Bücher erwähnt: Gandas Tagebuch, dessen letzter Verbleib das Versteck unter Emerelles Hochzeitskleid (?) ist, und eben das vom Elbenhaupt, dass laut Vision aus Falrach wieder Ollowain macht.
Beide Bücher werden als klein und dünn beschrieben, und Emerelle ist davon überzeugt, dass das Buch auf dem Albenhaupt bei der Entdeckung des toten Elfen (wer das wohl sein könnte?) noch nicht da war und bei einem erneuten Besuch des Berges auch nicht mehr da liegen würde.
Wäre es nicht möglich, dass beide Bücher identisch sind?
Immerhin hat Ganda viel Zeit mit Ollowain erlebt, hat ihn durchschaut und schließlich geliebt.
Ich habe "Elfenlied" (das ist doch ihr Buch, richtig?) noch nicht gelesen, könnte mir aber durchaus vorstellen, dass dessen Inhalt Ollowain zum Leben erweckt hat.
Wenn also das Ereignis (Falrach erhält das Buch und Ollowain erwacht) trotz Emerelles Entscheidung eingetroffen ist: Wieso ist dann nicht der Rest der Vission auch eingretreten?
Ist der Zeitpunkt entscheidend, oder liegt es daran, dass er das Buch möglicherweise nicht von Emerelle erhalten sondern zB gefunden hat?
Oder ist es schlicht die Tatsache, dass Emerelle auf dem Albenhaupt die Entscheidung für Albenmark und gegen ihr Privatleben getroffen hat?

Benutzeravatar
EmerelleFan
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 208
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 18:16

Re: DAS KIND (Seite 819 DIE ELFENKÖNIGIN)

Beitrag von EmerelleFan » Di 23. Feb 2010, 14:32

So wie ich das verstanden habe, war das zweite Buch (Albenhaupt), das Buch mit dem Elija Ollowains Erinnerungen gefangen hat. Emerelle sieht ja glaube ich in ihrer Vision, wie Elija die Seiten eines Buches einzeln verbrennt und wie sich das Buch wieder zusammensetzt.
Ich denke, hätte Ollowain das Buch bekommen, wäre er wieder er selbst gewesen, da es ja seine eigenen Erinnerungen gewesen wäre, die er gelesen hätte. So jedoch wird es einen anderen neuen Ollowain geben, der aus dem entsteht, was Emerelle & Co Falrach über Ollowain erzählen ...

Benutzeravatar
fjordländerin
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 47
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 17:43

Re: DAS KIND (Seite 819 DIE ELFENKÖNIGIN)

Beitrag von fjordländerin » Di 23. Feb 2010, 19:58

EmerelleFan hat geschrieben:So wie ich das verstanden habe, war das zweite Buch (Albenhaupt), das Buch mit dem Elija Ollowains Erinnerungen gefangen hat.
Richtig, ich habe meinen Irrtum heute auch schon bemerkt! :oops:
Wie gesagt, ich habe die anderen Bücher nicht mehr so parat, ist halt schon länger her , dass ich sie gelesen habe...
Dennoch denke ich, dass Gandas Buch bei Ollowains Rückkehr - die ja nicht so vollständig ist wie in Emerelles Vision - eine Rolle speilen könnte.
Ich habe mir "Elfenlied" heute bestellt, bin also in Kürze schlauer, was das angeht... :D

AttaAikhjarto
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 215
Registriert: Do 1. Apr 2010, 22:06

Re: DAS KIND (Seite 819 DIE ELFENKÖNIGIN)

Beitrag von AttaAikhjarto » Fr 2. Apr 2010, 11:48

auch in diesem forum reden dauernd alle über die schattenkriege. daran kann ich mich nciht mehr erinnern könnt ihr mir vlt sagen in welchem buch ich nachlesen muss (hab alle).
nach dieser info diskutiere ich gerne fleissig mit euch mit.
"Es kommt der Jarl vom Firnenstayn,
mit seinem Elfenschwerte fein.
Der Held aus vielen Schlachten,
den die Götter zu uns brachten."
(aus Bernhard Hennen "Elfenwinter")

Antworten