Elfenkönigin - Spoiler

Der dritte Trollkrieg zwischen Elfen und den Trollen erzählt in 'Elfenwinter', 'Elfenlicht' und 'Elfenkönigin'
Benutzeravatar
Sepia
Fürst Albenmarks
Fürst Albenmarks
Beiträge: 1249
Registriert: Do 23. Jul 2009, 13:43
Kontaktdaten:

Re: Elfenkönigin - Spoiler

Beitrag von Sepia » Do 12. Nov 2009, 18:22

Außerdem sagt sie ja, sie habe die Alben noch selbst gesehen. So kann sie gar nicht gestorben sein, weil ja die Alben schon kurz nach der "Erschaffung" ihres letzten Volkes die welt verlassen haben. Soweit ich verstanden habe, war Emerelle auch keine Jungelfe mehr, als die Alben aus der Welt schieden. Ich denke nicht, dass sie schon mal gestorben ist. Das wüsste, glaub ich. Sie kann ja auch in Neugeborenen Elfen die früheren Seelen erkennen. Ich glaube, dass könnte sie bei sich auch. Und (@ Calandra) Wieso sollte sie nur von der Zeit reden, in der Nuramon und Seelenvorfahren gelebt haben? Das macht für mich keine Sinn. Ich denke also, dass wirklich noch nicht gestorben ist!
Das mit der Seele ihres Vaters finde ich auch unwahrschienlich, da, wie schon mehrfach gesagt, die Seele sehr wahrscheinlich eines Geschlechtes ist.
Außerdem favorisiere ich die Seelentheorie, da ich mich auch nciht damit anfreunden kann, dass Emerelle keine reine Elfe ist. Und dann ist sie auch noch Königin... Das ist mir irgendwie nicht so geheuer...
Darf ich dich besteigen?
Nein!
Aber...
Du darfst mich reiten! Besteigen! Ha!



Aber an dem Ort, an den ich dich führen kann, gibt es keine Zukunft. Nur Geister und Träume und verlorene Schatten.
Ich bin so ein verlorener Schatten...

Mahawan
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 108
Registriert: Mi 12. Aug 2009, 18:31
Wohnort: in der Nähe von Heidelberg

Re: Elfenkönigin - Spoiler

Beitrag von Mahawan » Do 12. Nov 2009, 19:01

Wie wäre es denn, wenn Emerelle die Seele eines Devanthars in sich trägt? Zwei Theorien in einem :D Einen guten Grund dafür muss ich mir erst noch überlegen.... ;)
Oh, schon gut jetzt wird es blödsinnig.... :mrgreen:
The end of the world, you know, I'll keep on running
(Robert Francis)

Calandra
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 60
Registriert: Do 12. Nov 2009, 09:16

Re: Elfenkönigin - Spoiler

Beitrag von Calandra » Fr 13. Nov 2009, 08:11

@Sepia

Ich glaube auch nicht, dass sie mal gestorben ist, sage nur, dass man, wenn man es denn so wollte, es so auslegen könnte. Tatsache ist, dass wir nicht wissen, wie lange die Alben nach der Erschaffung ihrer Kinder noch in Albenmark geblieben sind. Wir wissen auch nicht, wie alt Emerelle war, als sie Albenmark verließen. In Elfenkönigin finden wir diesbezüglich lediglich Andeutungen. Ein Kind scheint sie nicht mehr gewesen zu sein, aber ob sie noch jung oder schon etwas älter war, wird nicht deutlich.

@Mahawan

Falrach hat ja auch die Emerelle von heute gekannt, jedenfalls in dieser Auslegung. Sie erinnert sich an Falrach, also muss sie ihn in ihrem jetzigen Leben (wäre sie wiedergeboren worden, woran ich selbst, ich betone es nochmal, auch nicht glaube, ich habe lediglich diese Theorie und die dazugehörige Argumentation von einem Bekannten gehört) gekannt haben. Ob sie davor nicht mal (vielleicht ganz jung) gestorben sein könnte, ist Auslegungssache. ;)

Ich denke auch, dass das Geheimnis mindestens mit ihrer Seele zu tun hat, eventuell ja auch mit ihrem Körper, ich schließe nicht aus, dass sie mit ihrem Schutzzauber auch was rein äußerliches verbergen muss. Umso mehr freue ich mich auf die Aufklärung, wenn sie irgendwann kommt.
"Um aus seiner eigenen Asche aufzuerstehen, muss der Phoenix zunächst einmal brennen."

Carola Camble
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 70
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 17:34

Re: Elfenkönigin - Spoiler

Beitrag von Carola Camble » Fr 20. Nov 2009, 20:10

Viele dieser Seelen Theorien sind sinnvoll, aber auch mir gefällt der gedanke nicht, dass sie zwei seelen in sich tragen könnte, und somit ein naja wohl eher ein "unfall" (könnte man das so bezeichenen?) ist. Das nimmt der stolzen unbeugsamen Königin Albenmarks den Glanz. Ich glaube, dass es einfach ein höchst interessantes Erbe ihres Vater, vielleicht auch schon ihres Großvaters ist. Was auch immer er war/ ist oder hatte, es muss ausergewöhnlich selten und wahrscheinlich auch gefährlich gewesen sein.

Das sie sich selbst quasi gezeugt hat, glaube ich nicht. Das würde heißen, dass sie vorher schon einmal eine ganz große liebe hatte, denn ich meine mich erinnern zu können, dass liebhaber noch einmal zurückkommen können um sie oder ihn noch einmal zu sehen (wäre der fall echt gewesen, dann wie das beispiel noroelle). Außerdem denke ich, dass sie sich nach einem so langen leben an ihre frühere inkarnationen erinnern könnte.
Wie wahrscheinlich war es aus einer Schlucht mit herbstürzenden Steinen zu entkommen? Aber Emerelle interessierte sich nicht für Mathematik. Sie handelte. Und ihre Taten verhönten jede Wahrscheinlichkeitsrechnung!

Benutzeravatar
Isanne
Gelehrter Albenmarks
Gelehrter Albenmarks
Beiträge: 22
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 15:58
Wohnort: Winnenden

Re: Elfenkönigin - Spoiler

Beitrag von Isanne » Mi 2. Dez 2009, 15:32

Ich bin mir nicht sicher ob die Frage schon angesprochen wurde, wenn ja tut es mir leid.

Also jedenfalls bin ich mir nicht ganz 100 % sicher: Es geht um Adrien und Jules. Am Ende des Buches ist Adrien ja kurz vor dem Sterben und Jules sagt zu Elodia, er würde ihm helfen. Am Morgen kommt dann ja ein Mann aus dem Haus und Elodia glaubt an das Wunder, dass Jules ihn geheilt hat. Ist dieser Mann jetzt Adrien oder Jules, der mal wieder seine Gestalt verwandelt hat und nun aussieht wie Adrien?? Weil Elodia doch von seinen so "strahlenden blauen Augen" spricht. Das ist ja ein Merkmal von Jules ( dem Devanthar). Der Mann sagt ja dann zu Elodia sein Meister wäre noch im Haus und würde sich ausruhen oder so. Liegt in dem Haus in Wirklichkeit der tote Adrien?

Mahawan
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 108
Registriert: Mi 12. Aug 2009, 18:31
Wohnort: in der Nähe von Heidelberg

Re: Elfenkönigin - Spoiler

Beitrag von Mahawan » Mi 2. Dez 2009, 16:52

Der Mann, der aus dem Haus kommt ist Jules. Wer sonst hat so strahlend blaue Augen? ;)
The end of the world, you know, I'll keep on running
(Robert Francis)

Benutzeravatar
Isanne
Gelehrter Albenmarks
Gelehrter Albenmarks
Beiträge: 22
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 15:58
Wohnort: Winnenden

Re: Elfenkönigin - Spoiler

Beitrag von Isanne » Do 3. Dez 2009, 14:47

Ja gut, dann bin ich ja beruhigt :D Ich hab nämlich mit nem Klassenkamerad geredet und der hat gemeint des wär Adrien gewesen. Deshlab war ich mir jetzt nicht ganz sicher und wollte nochmal nachfragen.

Ollwyn
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 37
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 14:26

Re: Elfenkönigin - Spoiler

Beitrag von Ollwyn » Do 3. Dez 2009, 15:39

Ich muss sagen das ich von den letzen Seiten des "Adrien Plots" etwas irritiert war. Ich fande es seltsam das er sein Blumenmädchen nicht direkt erkannt hat. Zumindest im Wirtshaus, also im Lichte des Kaminfeuers muss er sie doch erkannt haben!
Außerdem wird Adiren in Elodias Geschichte solange nicht erwähnt bis sie eben auf ihn trifft. Und dann ist er plötzlich der eine Junge nachdem sie sich ihr ganzes Leben lang gesehnt hat. Die Gedanken an ihn gaben ihr mitunter die Kraft das alles durch zu stehen...bla bla Blubb. So begeistert ich von allen Elfenwerken auch bin, dieses Ende war echt zu überhastet mMn.

Was denkt ihr?

Benutzeravatar
Nordstern
Gelehrter Albenmarks
Gelehrter Albenmarks
Beiträge: 24
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 19:50
Wohnort: daheim

Re: Elfenkönigin - Spoiler

Beitrag von Nordstern » Do 3. Dez 2009, 16:43

@ Ollowyn: Darüber habe ich mir noch gar keine danken gemacht. Aber ich wollte sowieso etwas anderes schreiben:

Zu den Theorien über Emerelles Abstammung:
Sie könnte von einem Shi-Handan abstammen, der eine Gestalt in Fleisch und Blut angenommen hatte, weil er genug Lebenslicht von anderen getrunken hat.
Das würde auch erklären, warum in den Bildern, die Eleborn ihr zeigt, das Lebenslicht aus den Fischen usw. gesaugt wird.
Natürlich würde es vorraussetzen, dass das "Geschöpf" mit dem der Shi-Handan erschaffen wurde sehr mächtig war und dem Yingiz-Teil insoweit überlegen, dass es - zumindest nach seiner "Fleischwerdung" - die Kontrolle behalten hat und deshalb nicht so abgrundtief böse war.
Vielleicht war es sogar eine Verbindung Alb-Yingiz, was nicht soo unwahrsscheinlich wäre, weil die Alben zu dieser Zeit noch in Albenmark gelebt haben.
Das Gegenargument ist natürlich, dass die bisher bekannten Shi-Handan wie ein Hund in Pferdegröße aussehen. Irgendwo wird aber gesagt, wenn die Shi-Handan genug Lebenslicht getrunken haben, nehmen sie ein Gesalt in Fleisch und Blut an und niemand wisse, wie diese aussehe. Vielleicht sieht sie ja so aus, wie ein Teil der Verbindung aus Yingiz und irgendetwas anderem, dem Teil, der die Kontrolle inne hat. Ist es ein sehr starker "Partner" der nicht vom Yingiz-Teil beherrscht werden kann (z.B. ein Alb), könnte das auch erklären, warum Emerelles Mutter Nandalee eine Verbindung damit eingegangen ist. Sollte der eine Teil des Shi-Handan ein Alb gewesen sein, würde das sogar erklären, warum Emerelle direkt von den Alben abstammt.

Nordstern
"Ich bin hier um das Licht des Nordsterns zu sehen. Er scheint besonders hell in dieser Nacht."

Mahawan
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 108
Registriert: Mi 12. Aug 2009, 18:31
Wohnort: in der Nähe von Heidelberg

Re: Elfenkönigin - Spoiler

Beitrag von Mahawan » Do 3. Dez 2009, 18:51

@Ollowyn: Ich finde es nicht so seltsam, dass Elodia Adrien nicht gleich erkannt hat, immerhin ist es Jahre her, dass sie sich zuletzt gesehen haben. Was deine Bemerkung betrifft, dass Elodia angeblich all die Jahre immer an den Jungen gedacht hat, stimme ich dir zu. Das wurde, soweit ich mich erinnere, nicht ein einziges Mal erwähnt. Was mich allerdings noch sehr viel mehr verwundert hat, ist die Tatsache, das Elodia offensichtlich Tomaten auf den Augen hat. Als Jules aus der Hütte kommt und sie auf einmal feststellt, dass "Adrien" strahlend blaue Augen hat, ohne sich vielleicht auch nur kurz wirklich darüber Gedanken zu machen, finde ich persönlich sehr seltsam. :shock: Immerhin haben die beiden sich fast drei Tage lang rund um die Uhr gesehen und dann bemerkt sie nicht, dass seine Augen total anders sind?!? Mir wäre das zumindest sofort aufgefallen...

@Nordstern: Klingt durchaus plausibel, mir fällt spontan auch nichts ein, was dagegen sprechen könnte. Vielleicht weiß jemand anderes was? Ich mag die Yingiz nämlich nicht so besonders. ;)
The end of the world, you know, I'll keep on running
(Robert Francis)

Antworten