Ende von "Elfenwinter"

Der dritte Trollkrieg zwischen Elfen und den Trollen erzählt in 'Elfenwinter', 'Elfenlicht' und 'Elfenkönigin'
Benutzeravatar
Dose
Gelehrter Albenmarks
Gelehrter Albenmarks
Beiträge: 24
Registriert: Do 27. Mär 2008, 19:19
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: Ende von "Elfenwinter"

Beitrag von Dose » So 6. Apr 2008, 10:31

aber eins versteh ich nicht, skanga kann sich doch in verschiedene Gestalten verwandeln(Elfenritter-Die Albenmark), warum kann das Birga nicht?
"Wenn sie ihre schmutzigen Finger nach einer Elfe ausstrecken, dann können sie diese Finger hinterher einzeln im Schnee aufsammeln gehen."
-Ollowain in Elfenwinter

Ronny
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 324
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 20:43
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ende von "Elfenwinter"

Beitrag von Ronny » So 6. Apr 2008, 11:04

Dose hat geschrieben:aber eins versteh ich nicht, skanga kann sich doch in verschiedene Gestalten verwandeln(Elfenritter-Die Albenmark), warum kann das Birga nicht?
Hilf mir bitte auf die Sprünge, ich weiß jetzt nicht genau was du meinst? Ist etwas her das ich Die Albenmark gelesen habe, in was hat sie sich denn verwandelt?
Aber naja, Skanga ist ja auch viel mächtiger als Birga und besitzt ausserdem noch einen Albenstein, das dürfte die Antwort sein. ;)
Wähle dir deine Verwandtschaft! Kümmere dich nicht um dein Ansehen! Denn alles, was du bist, das ist in dir.

Benutzeravatar
Norgrimm
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 540
Registriert: Do 24. Jan 2008, 13:19
Wohnort: Rapperswil-Jona

Re: Ende von "Elfenwinter"

Beitrag von Norgrimm » So 6. Apr 2008, 11:29

Wo hat sich Skanga bitteschön in Die Albenmark verwandelt. Mir fällt nur die Szene ein, als Skanga Orgrim, glaube in Elfenlicht, in der Nachtzinne darum bittet als Heerführer nach Albenmark zu kommen und sie dort einen Illusionszauber gewoben hat, der sie aussehen liess wie eine gutaussende Trollfrau. Aber eben, das war eine reine Illusion, keine Verwandlung.

Und weshalb bitteschön ist Ganda sozial. Wenn jemand sagen würde weniger abstossend als Birga, nicht ganz so brutal, und einfach irgendwie noch so dass man sie z.T. verstehen kann oder so kann ich das verstehen, aber sozial? Sie ist nur immer mit dem König der Trolle zusammen, bzw. passt auf ihn auf und so, aber sonst verhält sie sich wirklich alles andere als sozial.


EDIT: Der 2. Teil einfacher ausgedrückt:
Wie Fingayn im Beitrag nach mir sagt; ich meinte man kann Skanga meiner Meinung nach sympathischer, "cooler" finden, aber nicht sozialer, einfach die Bedeutung des Wortes sozial trifft überhaupt nicht auf Skanga zu.
Zuletzt geändert von Norgrimm am So 6. Apr 2008, 12:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Fingayn
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 252
Registriert: Sa 16. Feb 2008, 19:40

Re: Ende von "Elfenwinter"

Beitrag von Fingayn » So 6. Apr 2008, 12:10

Norgrimm hat geschrieben:Wo hat sich Skanga bitteschön in Die Albenmark verwandelt. Mir fällt nur die Szene ein, als Skanga Orgrim, glaube in Elfenlicht, in der Nachtzinne darum bittet als Heerführer nach Albenmark zu kommen und sie dort einen Illusionszauber gewoben hat, der sie aussehen liess wie eine gutaussende Trollfrau. Aber eben, das war eine reine Illusion, keine Verwandlung.
Richtig, das war nur eine Illusion und Skanga hat selbst dabei gemerkt, wie der Albenstein dabei warm wurde und wenn das selbst mit einem Albenstein solch ein anstrengender Zauber ist, dann wird Birga das wohl kaum schaffen.

Allerdings finde ich Skanga auf jeden Fall sympathischer als Briga. Skanga ist einfach cool 8-)
"Es sind drei. Aber den dritten kann selbst ich nicht sehen. Fingayn sieht niemand, wenn er es nicht will. Es heißt, selbst seine Mutter habe ihn unmittelbar nach der Geburt aus den Augen verloren."

Benutzeravatar
Alfadas Mandredson
Gast an Emerelles Tafel
Gast an Emerelles Tafel
Beiträge: 15
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 10:11
Wohnort: Berlin

Re: Ende von "Elfenwinter"

Beitrag von Alfadas Mandredson » Do 5. Aug 2010, 18:41

Jetzt ma zurück zum thema leute...
also ich fand des mit Lyndwyn schon ziemlich schade vor allm wie sie stirbt (die haut abgezogen is ja nich so schön aber es gibt schlimmeres)
Das mit Asla und alfadas is irgendwie schon traurig ich mein sie haben zusammen zwei kinder und sie verlässt ihn für so nen FISCHER!!! Obwohl Kalf eigentlich auch nett ist :D
Aber zum Glück hat er noch sylwina
Lambi grinste. ,,Sie werden sich ihre riesigen Füße bepissen, wenn wir sie morgen bei den Eiern packen."
,,Pack nicht bloß zu. Reiß sie ihnen ab!" Alfadas´ Hand sank auf Ulrics Dolch, den er am Gürtel trug.
Aus Elfenwinter

Benutzeravatar
ollowain3
Fürst Albenmarks
Fürst Albenmarks
Beiträge: 1220
Registriert: So 3. Aug 2008, 14:48
Wohnort: St. Pölten, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Ende von "Elfenwinter"

Beitrag von ollowain3 » Fr 6. Aug 2010, 11:25

Ja stimmt, aber da kann man nur sagen - so sind die Hennen Bücher halt. Obwohl ich das mit Lyndwyn und Ollowain schon ein bisschen sehr hart gefunden hab.
Wenn wir brennen, dann brennen sie mit!

Tiranu_1995
Bewahrer des Herzlandes
Bewahrer des Herzlandes
Beiträge: 853
Registriert: Do 13. Mai 2010, 12:52
Kontaktdaten:

Re: Ende von "Elfenwinter"

Beitrag von Tiranu_1995 » Fr 6. Aug 2010, 23:05

jap aber das verleint dem ganzen einen besonderen fleer (hoffe ich habs richtig geschrieben xd)
Nie werden sie mich brechen,
Niemals meinen Geist bestechen!
Nie werd ich mich verneigen,
Niemals ihnen Demut zeigen!
Nie sollen sie mich ergreifen,
Niemals meine Feste schleifen!
Sieh ich bin, komm sei mein Zeug',
Blutend, aber ungebeugt!

Antworten