Eine Elfengeschichte - Feedback

Hier könnt ihr eigene Texte oder Bilder etc. vorstellen und darüber diskutieren
Benutzeravatar
Chrisantiss
Elfenritter
Elfenritter
Beiträge: 152
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 19:31
Wohnort: Insel Usedom

Re: Eine Elfengeschichte - Feedback

Beitrag von Chrisantiss » Di 24. Jan 2012, 10:46

Meine Güte, jetzt hätte ich selbst bald Magie erlernt. *lol* Du hast wirklich eine sehr gute Vorstellungskraft und kannst dich dazu noch verständlich ausdrücken.

Benutzeravatar
Xijoria
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 12:53
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Eine Elfengeschichte - Feedback

Beitrag von Xijoria » Mi 1. Feb 2012, 18:25

Danke Abiane! :D
Genau danach hatte ich mich heute "gesehnt"!
Deine magischen Posts zuvor verführen ein, die Kunst es selbst ein Mal zu probieren! So echt, so greifbar und welch Tücke die Magie doch hat, wenn man damit nicht umzugehen weiß! Das wissen wir ja alle aus "Der Zauberlehrling", welch Folgen ein ereilen können - nicht nur bei Magie... Deine Schreibweise ist einfach Magisch. Echt klasse beschrieben - auchdie Neuen!
Ja, ich glaub ohne "Lehrer" sollte man lieber die Finger davon lassen - dass müsste sogar Evan irgendwie begreifen, auch wenn ihm das Ausmaß seiner Fähigkeit und der Folgen noch unbekannt erscheint.
Und heute die ersehnte Fortsetzung! Zwar nicht "viel", aber ein Einblick in Anwyns Zerrissenheit & ihrer Gefühlswelt; den verständnislosen Evan der Magie noch nicht so ganz in ihre Fülle begreift.. Beides ergibt mal wieder einen Konflikt der noch ausgebadet werden muss. Ich bin gespannt wo Du als nächstes Fortsetzen wirst ;)

Liebe Grüße,
Xijoria
"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzten kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft."

Xijoria - Darkelfe Bogenschützin und Basltelelfe :)

Benutzeravatar
Seara
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 426
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 15:38
Wohnort: Oberösterreich

Re: Eine Elfengeschichte - Feedback

Beitrag von Seara » Mi 1. Feb 2012, 22:11

... und da taucht man auch schon wieder auf...
Ich wär grade gern in deiner Geschichte verschollen. Du schreibst echt super! Und ich ahne, was jetzt passieren wird... ;)
Freu mich immer wieder auf ein neues Stückchen!
LG Seara
Wer stets nur sagt,
was man so sagt,
der hat meist
nichts zu sagen.

Mondblüte

Benutzeravatar
Abiane
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Di 12. Jul 2011, 20:19
Wohnort: Oberösterreich

Re: Eine Elfengeschichte - Feedback

Beitrag von Abiane » Di 21. Feb 2012, 22:50

Hallo Leutchen!

Bitte entschuldigt, dass ich Euch so lange hab warten lassen... :oops: . Dafür ist es jetzt ein bisschen mehr als vorher und es lüftet sich der Schleier um einige Geheimnisse, die die Insel birgt - zumindest teilweise, hihi. Sollte es etwas zu kryptisch geraten sein bitte ich im voraus um Entschuldigung *schon mal vorbeugend den Kopf einzieh*.
Ich freu mich wie immer auf eure Rückmeldungen und hoffe, euch wieder ein Stückchen spannenden Lesestoff geliefert zu haben,

LG Abiane

Benutzeravatar
Chrisantiss
Elfenritter
Elfenritter
Beiträge: 152
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 19:31
Wohnort: Insel Usedom

Re: Eine Elfengeschichte - Feedback

Beitrag von Chrisantiss » Do 23. Feb 2012, 20:47

Oha, das war wieder eine Meisterleistung. Du solltest daraus echt ein Buch machen.
Jetzt ist Evan also im Bann von Rakhal.
Die Szenen bei dem Fest war sehr eindrucksvoll geschrieben und Lorins Verhalten konnte man gut nachvollziehen. Mir tut aber der arme Wächter leid.

Benutzeravatar
Chrisantiss
Elfenritter
Elfenritter
Beiträge: 152
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 19:31
Wohnort: Insel Usedom

Re: Eine Elfengeschichte - Feedback

Beitrag von Chrisantiss » Di 6. Mär 2012, 18:50

Das wird ja spannend wie ein Krimi.*lol*
Will wissen, was Rakhal da mit Vaheris vereinbart hat. Im Prinzip sieht es ja aus, als würden den "Guten" alle Felle davonschwimmen.

Benutzeravatar
Xijoria
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 12:53
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Eine Elfengeschichte - Feedback

Beitrag von Xijoria » Di 6. Mär 2012, 21:19

Ich schätze Rakhal wird trotz des Schwures sein blaues Wunder erleben... Ich würde jede Wette eingehen, dass er sich zu früh freut! Vielleicht mag es erschwerlich werden für Vaheris seinem bösen Onkel das Gegenteil zu beweisen, auf was auch immer er sich da eingelassen hat *grübel* - aber ungeschoren wird Rakhal nicht davon kommen. :twisted: Wobei auch Vaheris eine Lehre daraus ziehen muss, wahrscheinlich nicht nur eine...
Das ist zumindest meine Spekulation und ich fands erfreulich wieder einmal mehr zu lesen und so gefesselt ein Ende zu finden, dass ich mir manchmal denke: Nein später lesen, wenns mehr input gibt und auf der anderen Seite ist der Reiz so groß mehr zu erfahren. Mein Respekt und Glückwunsch ;)

Aber eine Kritik hab ich dieses Mal. Mir ist der "Zeitsprung" eben noch bei der Nachmittagsveranstaltung im Saal des Herrschers und der Pakt der beiden im Wald zu groß. Ich habe mich regelrecht gewundert, wann Rahkal seiner ergreifenden Vorstellung ohne einen Eingriff seiner Gäste davon gekommen ist noch dazu wann er Vaheris Mutter geschlagen hat und sich ihrer "aufzwang". "Ansonsten" sind Deine neuen Posts natürlich fesselnd und einfach gut geschrieben und beschrieben und die ergreifende Situation wirkt richtig echt, als ob man dabei wäre... Du merkst ich bin von Deiner Story ergriffen *g* Du schaffst es eben immer wieder - weiter so ;)

Achso mir sind glaub ich noch 2 kleine Fehlerchen aufgefallen... irgendwo im Text steht. Er kann er [...] (ging um Rahkal da ist ein er zu viel bei seinen Gedanken oder handeln...) und Du wolltest bestimmt auch weiter unten schreiben: Auf die Spitze treiben, statt Sitze ;) That's it, wie man so schön sagt.


Cheers, Xijoria
"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzten kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft."

Xijoria - Darkelfe Bogenschützin und Basltelelfe :)

Benutzeravatar
Abiane
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Di 12. Jul 2011, 20:19
Wohnort: Oberösterreich

Re: Eine Elfengeschichte - Feedback

Beitrag von Abiane » Mi 7. Mär 2012, 11:47

Hi!
Danke für deine Anregungen, Xijoria! Ich möcht nur gern wissen, ob es dir um die Länge der Zeitspanne an sich geht, oder ob dir da einfach ein "Erzählteil" zu Verständnis fehlt. Letzteres wär kein Problem, ich dachte nur, ich erzähl eh schon viiiiel zu viel :mrgreen: .

LG Abiane

Benutzeravatar
Xijoria
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 12:53
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Eine Elfengeschichte - Feedback

Beitrag von Xijoria » Do 8. Mär 2012, 09:49

Mir fehlt da wohl eher ein winzig kleiner Erzählteil in Ergänzung - wie Rahkal sich im Saal von seinen Gästen verabschiedet, sie stehen lässt oder in ihre Gästezimmer durch seine Diener schicken lässt und darauf achtet dass sie nicht mit einander über das Geschehene reden werden/dürfen... Vielleicht ihnen deutlich zeigt, dass er sie wie Marionetten/Spielfiguren behandeln kann und ihnen seine Macht aufdrängt und ihre Hilflosigkeit auf eine schönere Zukunft (vielleicht) zu nichte macht. Ein kleines Sahnehäubchen zu seiner Show der Machtdemonstration, die Du an dem "Wächterelfen" gezeigt hast. Wenn er die Gäste verlässt kann er vielleicht verachtende Gedanken haben und sich schon auf seinen nächsten Plan vorfreuen,... ;) Das würde schon völlig reichen. Wie es dazu gekommen ist, dass er auf Vaheris trifft und Amberlee ausnutzt, erfährt man ja am Ende der "neuen" Szene.

Hoffe ich konnte Dir behilflich sein & Dich etwas "inspirieren" ^.^

Cheers, Xijoria
"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzten kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft."

Xijoria - Darkelfe Bogenschützin und Basltelelfe :)

Benutzeravatar
Abiane
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Di 12. Jul 2011, 20:19
Wohnort: Oberösterreich

Re: Eine Elfengeschichte - Feedback

Beitrag von Abiane » Do 8. Mär 2012, 10:50

Oh ja, das war wirklich hilfreich. Danke für dein ausführliches Feedback!
Hmm... vielleicht hast du recht. Irgendwie fehlt da was. Dann werd ich mal meinen Kopf "ausleeren" und zumindest einen Teil ergänzen. Würd mich freuen, wenn du mir dann sagst, ob es besser geworden ist. Ich hab nämlich immer ein bisschen Manschetten, dass ich zu viel erzähle (jetzt nicht wegen der Spannung, sondern weils langweilig werden könnte :( ).

LG Abiane

P.S. Ich hab grade selber einen Fehler gefunden :oops: . Ist irgendwem aufgefallen, dass Alvenna mitten im Text ihre Augenfarbe geändert hat? :mrgreen:

Antworten