Diskussion: Dritte interaktive geschichte

Hier könnt ihr eigene Texte oder Bilder etc. vorstellen und darüber diskutieren
Benutzeravatar
Dunkelfee
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 129
Registriert: Mi 2. Jun 2010, 21:04
Wohnort: Stuttgart

Re: Diskussion: Dritte interaktive geschichte

Beitrag von Dunkelfee » Mo 2. Sep 2013, 19:39

Ach ja, meine Xijoria, da is sie wieder. ;)
Bei der Aufholjagd bin ich voll dabei, zumal diese 2-Wochen-Angabe sehr gut mit meinen Prüfungen harmoniert. ^^

Jetzt aber zu Vivenna. Ich muss mich gleich mal Xijoria anschließen. Auch ich finde es wichtig das du die Geschichte gelesen hast, zum einem um für dich festzustellen ob du zu der Gruppe passt und dann natürlich um die Welt und die Zusammenhänge zu verstehen. Jeder der beteiligten Schreiber hat mit seinen Posts die Welt ein Stückweit mitgestaltet und verändert. Damit klar wird was ich meine, werde ich jetzt mal ein sehr überzogenes Beispiel bringen. Stell dir vor irgendjemand hat mal geschrieben das der Himmel in dieser Welt grün ist. Dann wurde dass in dem Moment als derjenige das geschrieben hat, als gegeben akzeptiert. Wenn jetzt jemand dazu kommt, der das alles nicht weiß, weil er/sie es nicht gelesen hat und nun von dem schönen blauen Himmel schreibt, dann ist das einfach nur doof. Zumal sein Charakter wissen müsste in was für einer Welt er da lebt. ^^
Noch mal, dieses Beispiel ist ganz bewusst dumm und überzogen gewählt, also bitte nicht hauen. ^^ Ich hoffe damit ist klar was ich meine. 42 Seiten ist jetzt auch nicht so viel und lässt sich in ein paar Tagen gut lesen. Ich lehn mich mal ganz weit aus dem Fenster und behaupte mal das du in diesem Forum gelandet bist, weil du Freude am lesen von Büchern und Geschichten hast.

Xijorias Fragen zu deinem Char kann ich mich anschließen, wobei ich glaube dass der Farodin bei der Windmagie wohl einfach ein Fehler war und Aerandir heißen sollte.
Ansonsten würde ich gerne noch ein paar Dinge zu deinem Char ansprechen die du bitte nicht als Kritik ansehen sollst und auch nicht als den Versuch dir irgendwie reinzureden. Sieh es als Vorschläge und Anregungen damit du am Ende auch glücklich mit dem Char in der Geschichte sein könntest.

Ich fang mal beim Alter an. Der gute ist 1100 Jahre alt, was für den unsterblichen Elf durchaus möglich ist. Die Frage ist aber ob du wirklich einen so alten Charakter spielen willst. Meine Sorge liegt hierbei in darin Begründet das der Gute auf eine Gruppe von vergleichsweise „jungen Hüpfern“ trifft. Dazu kommen die Eigenschaften dass es lange dauert bis er jemandem vertraut und sich deshalb (wenn man diese Eigenschaften streng ausspielt) nicht jeder Gruppe von dahergelaufenen Leuten anschließen wird. Die Frage ist also, warum dieser eingefahrene Einzelgänger bei der Gruppe bleiben sollte. Sicher kann man da immer etwas „hinbiegen“ aber das ist meistens eher schlecht als recht. Eine weitere Sache die mit dem Alter zu tun hat, ist die Charakterentwicklung. Wenn man 1100 Jahre alt ist, dann hat man mit Sicherheit einen gefestigten Charakter, der sich nicht mehr großartig verändern wird. Und gerade die Entwicklung ist ja das was so viel Spaß macht.
Bevor jetzt aber jemand mit dem Finger auf mich zeigt und meint das Xijoria und ich ja auch sehr alte Charaktere haben, sag ich schon mal gleich: Ja das stimmt, aber Beide befinden sich zurzeit in einer Welt, die ihnen sehr fremd und andersartig vorkommt, weshalb sich für Beide noch genug Änderungen ergeben. ;)
Die Sache mit der Heilmagie ist auch ein Punkt den ich gerne ansprechen würde. Ich hab noch nicht ganz verstanden wie das bei deiner Erklärung dazu gemeint ist, aber das hat Xijoria ja auch schon gefragt. Aktuell hab ich da die Befürchtung dass da ein Char kommt, der sich einfach immer in Sekundenschnelle heilen kann und nach der Heilung höchstens erschöpft ist. Ich persönliche mag es nicht sonderlich wenn ein Charakter frei von Verletzungen ist und nie mit den Folgen einer Wunde zu kämpfen hat. Ich finde das nimmt immer viel Spannung weg und lässt einzelne Figuren zu stark werden. Das war auch der Grund warum die Phönixheilmagie bei meinem Charakter in menschlicher Form einfach gar nicht geht und das heilende Wasser von Xijorias Char Wunden nur reinigt und leichte nur Verbesserungen mit sich bringt, so dass über einen längeren Zeitraum immer wieder Behandlungen notwenig sind (also wie eine ärztliche Behandlung, nur eben mit Wasser anstatt mit Salben und Kräutern). Da ich aber nicht genau weiß, wie du das mit der Heilmagie meinst, würde ich dich einfach bitte es noch mal zu erklären.
Bei der Windmagie hätte ich auch noch die Frage ob es sich dabei jetzt „nur“ um die Orientierungshilfe handelt oder ob wir jetzt mit einem wandelnden Wirbelsturmbeschwörer rechnen müssen. ^^
Da ich die Idee von der blinden Person die sich mit Hilfe von Windmagie orientiert, eigentlich ganz interessant finde, möchte ich dir einfach auch noch eine kleine Anregung geben, was auch möglich wäre:
Anstatt des „alten und eingesessenen“ Elfen, könntest du ja auch einen „jungen“ Elf spielen (oder eine andere Rasse. Falls du vielleicht auch eine gute Idee für eine völlig neue Rasse hast, dann möchte ich dich gerne auch ermutigen es damit zu versuchen ;))
Dieser Charakter könnte „vor kurzem“ erblindet sein, vielleicht war ja auch jemand schuld daran, der ihm nahe stand, weshalb er jetzt jedem misstrauisch gegenübersteht. Die Orientierung mit Hilfe seiner Magie, kann er bisher schon ganz gut (vielleicht passiert ihm hin und wieder ein Missgeschick, aber muss ja nicht unbedingt sein) und er ist gerade dabei zu lernen auf diese Weise auch mit dem Schwert umzugehen. Das würde sich vor allem deshalb anbieten, weil dir zwei angehende Schwertmeister sogar schon als Lehrer zur freien Verfügung gestellt werden. Natürlich nicht von Anfang an und natürlich auch nicht die geheimen Techniken ihres Volkes aber doch wohl zumindest genug, um auf den gleichen Stand zu kommen, wie du ihn beschrieben hast.

So, jetzt hab ich ziemlich viel geschrieben und damit reicht es eigentlich auch. Ich möchte dich noch mal bitten meine Vorschläge wirklich nur als Anregungen zu betrachten und über die Bedenken die ich geäußert habe, nachzudenken. Gerade letzteres dient dazu das alle (vor allem aber auch du selber) mit deinem Char möglichst viel Spaß haben. Wenn du bei allen etwaigen „Problemstellen“ sagen kannst, dass du das so möchtest und das es für dich vollkommen ok ist, dann ist auch gut. Lass es dir einfach mal durch den Kopf gehen. :)

Lg
Dunkelfee

Zusatz: Als ich das hier geschrieben habe, hatte ich deinen letzten Beitrag noch nicht gelesen. Sei mir also bitte nicht böse wenn ich jetzt nicht alles noch mal umschreibe. Den Namen Farodin hätte ich jetzt nur ungern, weil wir in den Regeln stehen haben das keine Elemente, Orte, Personen, Namen, etc aus den Elfenbüchern verwendet werden sollen. Wir wollen etwas Eigenes machen und nichts von Herrn Hennen übernehmen.
Zuletzt geändert von Dunkelfee am Mo 2. Sep 2013, 22:38, insgesamt 1-mal geändert.
Worum geht’s eigentlich?
Wir versuchen, den Drachen Ur aus der Folter der Alchimistin Sorvina zu befreien!
Ihr wollt einen Drachen vor einer Frau retten?
...
Muss so etwas nicht eigentlich anders herum laufen?

Vivenna
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 65
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 19:05

Re: Diskussion: Dritte interaktive geschichte

Beitrag von Vivenna » Mo 2. Sep 2013, 20:30

Mich beschleicht ein bisschen die Befürchtung, dass ihr denkt, ich habe mir hier einen Überchara erstellt...

Nun, dem ist ganz gewiss nicht so.

Aerandir beherrscht nur Windmagie mit der er sich orientieren kann , er kann den Wind nicht beschwören, sondern nur minimal beeinflußen

Bei der Heilmagie ist es je nach Schwere der Verletzung auch für ihn schwierig, die Verletzung zu heilen. Ich habe niemals erwähnt dass es nur Sekunden braucht...es braucht definitiv länger. Eine kleine Schnittwunde wird vielleicht schnell zu heilen, aber eine tiefe Wunde braucht Zeit und viel Kraft von Aerandir.
Sich selbst heilen kann er nicht

Das Alter, kann ich gern etwas zurücknehmen und mich eurem anpassen, das ist kein Problem

Auch hätte ich nichts gegen weitere keine Fechtstunden. Aerandir kann es zwar, aber er ist eben nicht perfekt.


Zu dem bereits geschriebenen: Gut...Ich werde dann beginnen es nach zu lesen. Auch wenn es etwas schade ist, da es gewiss sehr lange dauern wird, bis ich da durch bin. Meine bitte es ein wenig zusammenzufassen rührt ja nicht aus reiner Faulheit, sondern weil ich da zeitlich einfach nicht soviel Zeitraum habe.

Benutzeravatar
Abiane
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Di 12. Jul 2011, 20:19
Wohnort: Oberösterreich

Re: Diskussion: Dritte interaktive geschichte

Beitrag von Abiane » Mo 2. Sep 2013, 21:04

Hi Vivienna!

Mir gefällt deine Charakteridee ganz gut und ich finde auch die Idee mit der Blindheit nicht schlecht. Weder Alter noch Fähigkeiten finde ich überzogen, aber das ist Geschmackssache ;-). Das ist mal was anderes und eröffnet auch neue Möglichkeiten der Interaktion mit den anderen. Zumindest für mich stellt sich die Frage, die sich auch im richtigen Leben im Umgang mit Blinden stellt: wie soll man sie behandeln? Wo die Grenze ziehen zwischen notwendiger Unterstützung und unerwünschtem "Bemuttern"? Will man sich das antun, "so einen" mitzuschleppen und auf welche Weise kann Aerandir den anderen begreiflich machen, dass er nicht ganz so hilflos ist wie es aussieht? Ich fände es also durchaus interessant, wenn du ihn einbringen würdest und wenn du in "unsere" Gruppe möchtest - von mir aus OK. Nur in einem Punkt hat Dunkelfee irgendwie recht: wenn er so ein misstrauischer Einzelgänger ist, muss er einen triftigen Grund haben, sich der Gruppe anzuschließen. Da wäre ein etwas jüngerer und unerfahrener Charakter, für den die Gesellschaft anderer von Vorteil ist, vermutlich glaubhafter einzufügen. Zumal die Koar nicht unbedingt ein vertrauensseliges Volk sind, das Fremde mit offenen Armen willkommen heißt und Nath einmal seine Befürchtung geäußert hat, dass Selina und Boan ein ziemliches Risiko eingehen, wenn sie nach Lisir mitkommen.
Aber was das Lesen der Geschichte betrifft, schließe ich mich Xijoria und Dunkelfee an: Du wirst du zumindest die Posts der von dir bevorzugten Gruppe lesen müssen, sorry. Es ist für dich wichtig, dass du verstehst, wie unsere Charaktere ticken, ihre Geschichte kennst und in welcher Beziehung sie zueinander stehen, die Geografie, die Zeitlinie, ... halt einfach ungefähr auf demselben Wissensstand bist wie wir. Sonst schreibt man ganz schnell das, was Dunkelfee bewusst übertrieben dargestellt hat (ist mir auch passiert ;-)). Und so langweilig wird die Geschichte hoffentlich nicht sein, dass du dir das Lesen nicht antun willst^^

Was deinen Vorschlag für eine "Mini-Queste" betrifft, wär die Idee nicht schlecht. Nur fehlen dir eben ein bisschen die Hintergrundinfos. Taendaru ist Naths Heimatort, an dem sein Großvater Pferde züchtet, und in einer großen Grasebene gelegen. Endziel der beiden Koar ist derzeit Lisir, Hauptstadt des Koarreiches und Sitz des Rates. Sie müssen dorthin, um den Rat von den Ereignissen am und im Vulkan in Kenntnis zu setzen. Soweit die Grobplanung ;-). Was wir dazwischen machen, können wir ja noch gemeinsam beratschlagen :)

LG Abiane

P.S. Ja, auch wenn es sich vielleicht nicht so anhört - ich würde dich wirklich gern dabeihaben :)

EDIT: Lass den Namen bei Aerandir. Eine der Regeln in der iag ist, dass wir keine von Hennens Charakteren, Orten, Namen usw. verwenden.
Und was das Lesen betrifft - keine Angst, wir warten auf dich^^. Sepia und ich müssen da sowieso noch was "klären" *gg*, aber bevor Nath zu viel sagt, wollten wir sowieso eine "unerwartete Unterbrechung" einbauen - vielleicht fällt dir ja dazu was ein ;) ? Und ich spinne jetzt mal weiter: Wenn Boan wieder laufen könnte, kämen wir schneller voran. Und in welcher Beziehung steht dein Elf eigentlich zu Selina? Was ich meine ist: Füge deinen Charakter in die bestehende Geschichte ein und entwickle sie mit uns weiter, dann bist du herzlich willkommen!

Benutzeravatar
Seara
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 426
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 15:38
Wohnort: Oberösterreich

Re: Diskussion: Dritte interaktive geschichte

Beitrag von Seara » Mo 2. Sep 2013, 22:23

ich fände es echt super einen Elf dabei zu haben! Ich hab noch nicht viel über Selinas Vergangenheit erzählt, aber sie ist größtenteils bei ihrer menschlichen Mutter und nicht bei ihrem elfischen Vater aufgewachsen. Von daher wäre es für sie sehr interessant etwas über die Elfen zu lernen.
Ich finde es ebenfalls besser wenn du alles ließt, versteh aber, dass das auch viel Zeit braucht. Versuch es einfach mal und du siehst dann eh, wie es dir gefällt und wie es sich ausgeht. Wie gesagt, zur Zeit schreiben wir nicht recht viel, es kommen also nicht jeden Tag 10 Seiten dazu ;)
Es freut mich auf jeden Fall sehr, dass du mitschrieben möchtest! :)
Wer stets nur sagt,
was man so sagt,
der hat meist
nichts zu sagen.

Mondblüte

Benutzeravatar
Dunkelfee
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 129
Registriert: Mi 2. Jun 2010, 21:04
Wohnort: Stuttgart

Re: Diskussion: Dritte interaktive geschichte

Beitrag von Dunkelfee » Mo 2. Sep 2013, 22:38

Na da antworte ich doch grad noch mal, hab ja noch nicht genug dazu geschrieben. ^^

Ich denke nicht dass dir jemand unterstellen wollte, dass du zu faul bist unsere Geschichte zu lesen und falls das doch so rüber gekommen ist, dann tut es mir leid. Ich hab volles Verständnis dafür dass du nicht so viel Zeit hast und es spricht an sich auch nichts dagegen wenn du bereits ein oder zwei Posts schreibst bevor du alles gelesen hast, nur sollte das dann zeitnah nachgeholt werden.
Zu deiner Befürchtung mit dem Überchara: Ich will und wollte dir nie unterstellen dass du so etwas vorhast. Ich habe lediglich deinen Text gelesen und habe an Stellen nachgefragt wo es mir nicht klar war. Ich kenn dich halt eben nicht und kann auch nicht in deinen Kopf reinschauen. Somit kann ich nicht wissen ob und wie das alles gebalanced ist. In deinem Text zu der Heilmagie stand nun mal drin dass er Wunden in nur wenigen Atemzügen heilen kann, was für mich gleichbedeutend wie „in wenigen Sekunden“ ist. Wenn ich das so lese steht da auch das er Wunden heilen kann, die er sich selbst zugezogen hat… Für mich würde das heißen dass er nur seine Wunden heilen kann aber hinterher meintest du dass er seine nicht heilen kann. Vielleicht hast du dich hier einfach irgendwie vertan.
Ich hoffe du verstehst warum noch mal nachgefragt wurde. Es gab eben auch schon Leute sowohl in der zweiten, als auch in der dritten iaG, die nicht sehr schöne Beiträge gemacht haben (um es jetzt mal diplomatisch auszudrücken). Ich bin froh dass aktuell keiner von dieser Sorte in dieser Geschichte mitmacht und finde das es auch so bleiben sollte. Ich hoffe du verstehst wenn man deshalb einfach ein bisschen vorsichtig ist und lieber einmal mehr als zu wenig nachfragt.
Bitte nicht böse sein. Und wenn du sagst, dass dein Char ausgeglichen ist, dann werde ich dir das auch einfach so glauben.
Die Sache mit dem Alter ist von mir nur ein Vorschlag gewesen. Du musst für dich selber wissen ob du dich deiner Gruppe vom Alter her etwas annähern möchtest. Ich hab es nur erwähnt, weil es manche Situationen vermutlich einfacher machen könnte.

Lg
Dunkelfee
Worum geht’s eigentlich?
Wir versuchen, den Drachen Ur aus der Folter der Alchimistin Sorvina zu befreien!
Ihr wollt einen Drachen vor einer Frau retten?
...
Muss so etwas nicht eigentlich anders herum laufen?

Vivenna
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 65
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 19:05

Re: Diskussion: Dritte interaktive geschichte

Beitrag von Vivenna » Do 5. Sep 2013, 08:10

So , ich habe mir die Geschichte nun durchgelesen . Speziel die der größeren Gruppe , also Selina , Adhefara , Boan und Nath und würde auch gerne zu dieser Gruppe hinzustoßen.

Ich hab zu der schon die meisten Informationen bekommen ! :)


Bei den magischen Fahigkeiten von Aerandir würde ich es nun so machen :

Windmagie, um sich zu orientieren
und einen möglichen kräftigen Windstoß, um zu nahe Gegner auf Entfernung zu bringen. Allerdings geht nur das eine oder andere. Das heißt , wenn er die Magie aktiv , gegen die Gegner wirkt "sieht" er in iesem Moment nichts.
Er wird es also selten anwenden.

Heilmagie, Allerdings variert die Wirksamkeit und Schnelligkeit der Heilung je nach schwere der Verletzung.
Leichte , kleinere Kratzer mögen nur einige Sekunden brauchen. Große Wunden brauchen sehr viel mehr Zeit. Dazu käme noch, das Aerandir den Schmerz in sich aufnehmen müsste. Das heißt er würde ihn bei großen Wunden selbst so intensiv spüren wie der Verletzte. Sie würde ihn schwächen und seine Konzentration einschränken. Was bedeutet, dass er auch mit dem vollständigen Heilen von schlimmen Wunden sehr sehr sparsam ist, solange er sich sicher ist , das der Verletzte das auch so überstehen wird.

Schwertkampf: Eine Fähigkeit, die er geheim hält, da es sein einziger Vorteil gegenüber den Sehenden ist. Er lässt sich nur im äußersten Notfal zu einem Kampf hinreißen, hat aber gegen eine größere Gruppe keine Chance.


Die Idee zum Einstieg habe ich ein wenig mti Abiane ausgetüftelt.
Und zwar wird er allein durch den Wald streifen , den die Gruppe gerade als ihr Lager gewählt hat. Seine eigene Truppe ist zuvor überfallen worden und er war der einzige der fliehen konnte. So ziemlich auf sich allein gestellt, mit nur ungefährer Ahnung in welche Richtung er muss er ziemlich hilflos durch den Wald wandern und trifft dort auf einen Trupp Taendaru , die ihm ans Leder wollen. Aerandir wehrt sich , die anderen hören das und treffen dann dort ein.

Benutzeravatar
Seara
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 426
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 15:38
Wohnort: Oberösterreich

Re: Diskussion: Dritte interaktive geschichte

Beitrag von Seara » Do 5. Sep 2013, 08:39

Warst aber eh schnell beim lesen! :)

Ich finds okay. Von mir aus kannst gern bei uns einsteigen.
Wer stets nur sagt,
was man so sagt,
der hat meist
nichts zu sagen.

Mondblüte

Benutzeravatar
Dunkelfee
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 129
Registriert: Mi 2. Jun 2010, 21:04
Wohnort: Stuttgart

Re: Diskussion: Dritte interaktive geschichte

Beitrag von Dunkelfee » Do 5. Sep 2013, 08:58

Alle Achtung, du warst wirklich schnell beim lesen. ;)
Von mir würdest du auch ein ja bekommen. Wenn sich die anderen anschließen (und ich vermute mal stark das sie das werden^^), kannst du dann direkt anfangen und zur Vollständigkeit wäre es dann ganz gut wenn du deine fertige Charakterbeschreibung in den Infothread schreiben würdest. Ich verlink ihn dir direkt noch mal: >>klick mich<<
Worum geht’s eigentlich?
Wir versuchen, den Drachen Ur aus der Folter der Alchimistin Sorvina zu befreien!
Ihr wollt einen Drachen vor einer Frau retten?
...
Muss so etwas nicht eigentlich anders herum laufen?

Benutzeravatar
Abiane
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Di 12. Jul 2011, 20:19
Wohnort: Oberösterreich

Re: Diskussion: Dritte interaktive geschichte

Beitrag von Abiane » Do 5. Sep 2013, 13:31

Also jetzt hier von mir auch ein eindeutiges "YES" und herzlich willkommen in der iag.

LG Abiane

Benutzeravatar
Xijoria
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 12:53
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Diskussion: Dritte interaktive geschichte

Beitrag von Xijoria » Fr 6. Sep 2013, 16:52

Na dann willkommen im Club der kreativen Schreiberlinge. ;-)
Auf das Dir viele spannende Postis einfallen werden. ;)

Cheers, Xijoria
"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzten kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft."

Xijoria - Darkelfe Bogenschützin und Basltelelfe :)

Antworten